Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga VfL Wildeshausen siegt souverän und baut Vorsprung aus

Von Klaus Erdmann | 08.04.2019, 00:00 Uhr

Sieben Punkte Vorsprung hat der VfL Wildeshausen nach diesem Wochenende auf Verfolger TuS Obenstrohe. Der Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga hat gegen den Heidmühler FC seine Aufgabe gemeistert.

Als „unspektakulär“ hat Marcel Bragula, Trainer der Fußballer des VfL Wildeshausen, das souveräne 3:0 (1:0) seines Teams über den Bezirksliga-Elften Heidmühler FC bezeichnet. „Wenn du gegen den Abstieg oder um den Titel spielst, gibt es keinen Zauberfußball“, fügte der Coach hinzu. Die Gastgeber, Spitzenreiter, spielen bekanntlich um den Titel und vergrößerten ihren Vorsprung am Sonntagnachmittag. Durch das verdiente 1:4 (0:1) beim SV Tur Abdin beträgt der Rückstand des TuS Obenstrohe gegenüber dem VfL nunmehr sieben Punkte.

Sieg dank „solider Leistung“

Rene Tramitzke leitete den Sieg in der 17. Minute ein, als er nach Vorarbeit von Thorben Schütte und Christoph Stolle zum 1:0 traf. „Wir haben in der ersten Hälfte nur einen Schuss des Gegners zugelassen“, berichtete Bragula. Nach einem Freistoß von Lukas Schneider gelang Stolle per Kopf der zweite Treffer (84.). Den Schlusspunkt unter das 3:0 setzte Schneider mit einem direkt verwandelten Freistoß (90.+1). „Es war eine solide Leistung, die gereicht hat“, stellte Marcel Bragula fest.