Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksligen Junioren VfL Stenum freut sich über Derbysiege

Von Klaus Erdmann | 11.06.2018, 21:38 Uhr

Delmenhorst Die A- und C-Jugendfußballer haben die letzten Saisonspiele 2017/18 absolviert. Dabei freute sich der Bezirksliga-Nachwuchs des VfL Stenum über zwei Derbysiege: Die A-Junioren bezwangen den TuS Heidkrug mit 1:0 und die B-Jugendlichen kamen in Wildeshausen zu einem 3:0. Das dritte Nachbarduell ging an die C-Jugend des VfL Wittekind, die ein 2:1 bei Jahn erreichte. In den Landesligen gab es abschließend eine Niederlage (Jahn A-Junioren – Emsbüren 1:2) und ein Erfolgserlebnis (TuS Heidkrug B-Jugend – Laxten 3:0).

 A-Jugend Landesliga 

 TV Jahn – JSG Emsbüren 1:2 (1:2). Die Delmenhorster haben ihr Ziel, nicht als Schlusslicht die Liga verlassen zu müssen, nicht erreicht. Hinter der JSG Emsbüren/Leschede/Listrup belegen die Schützlinge von Andreas Füller und Falk Ölkers, die ihre Ämter abgeben, den letzten Platz. Der Aufsteiger geriet durch Treffer von Simon Roling (18.) und Timo Biermann (23.) mit 0:2 in Rückstand. Paul Fuhrken traf in der 42. Minute für den TVJ.

 B-Jugend-Landesliga 

 TuS Heidkrug – SV Olympia Laxten 3:0 (0:0). „In der ersten Halbzeit war es ein Sommerkick“, meinte TuS-Trainer Stefan Blasy. Die Spannung war raus, denn der Klassenverbleib des Gastgebers stand bereits seit längerer Zeit fest und auch der SV Olympia wusste schon vor dem Anpfiff, dass er auch 2018/19 zu den Mitgliedern der Landesliga gehört. Nach der Pause steigerte sich Heidkrug und kam durch Lukas-Patrick Patasan (45., 68.) und Mitja-Manoel Schwan (70.) zum 3:0. „Wir hätten noch höher gewinnen müssen“, sagte Blasy.

Die Heidkruger Spielerließen es sich nicht nehmen, ihrem Coach nach dem Spiel und in Anwesenheit der Eltern den Kopf zu rasieren: „Esist alles gut gegangen. Die Ohren sind noch dran“, lachte Blasy. Er habe den Jungs zu Saisonbeginn gesagt, dass er sich im Falle des Klassenverbleibs eine Glatze schneiden lassen würde. Natürlich löste der Trainer sein Versprechen ein.

 A-Jugend Bezirksliga 

 VfL Stenum – TuS Heidkug 1:0 (0:0). „Es war ein typisches 0:0-Spiel“, sagte Heidkrugs Trainer Andreas Pietsch nach dem Nachbartreffen. „Die Mannschaften haben sich weitestgehend neutralisiert“, stimmte Stenums Übungsleiter Frank Radzanowski zu. Seine Spieler seien einige Male in die Abseitsfalle des TuS gelaufen. Doch einmal setzten sich Silas-Bent Dohrmann und Franko Hische durch und Dohrmann erzielte das entscheidende Tor (54.).

„Wir haben einen Fehler zuviel gemacht“, betonte Pietsch, dessen Elf einen Pfostentreffer verzeichnete. Er sprach von einer kampfbetonten und fairen Begegnung. Stenum ist Dritter, Heidkrug nimmt den fünften Platz ein.

 JSG DHI Harpstedt – JSG Lastrup 2:5 (1:1). Der Hausherr kassierte gegen den Gast, der lediglich aufgrund des ungünstigeren Torverhältnisses gegenüber dem SV Brake in der Abschlusstabelle den zweiten Rang einnimmt, die zehnte Saisonniederlage. Lasse Koop brachte Lastrup/Kneheim/Hemmelte in Führung (12.), die Lukas Brümmer in der 30. Minute egalisierte. In der 47. Minute bescherte Magnus Ellermann dem Tabellenvierten das 2:1. Dann wendete der Gast, der nach 26 Partien 23 Siege und drei Unentschieden meldet, das Blatt. Malte Jacoby (53.) und Abass Keita (54.) sorgten mit einem Doppelschlag für das 2:3. Die letzten beiden Treffer des Vizemeisters gelangen Jakoby, der in der 75. Minute einen Elfmeter verwandelte, und Lennart Schulte (86.).

 TSV Ganderkesee – GVO Oldenburg 2:5 (1:1). Die Ganderkeseer belegen den drittletzten Rang und zählen zu den Absteigern. Der TSV meldet für die Saison 2018/19 keine A-Jugend.

 Tore: 1:0 Linnemann (32.), 1:1 Elfmeter Asare (40.), 1:2 Mosani (51.), 2:2 Neuse (60.), 2:3 Eigentor Lösekann (77.), 2:4 Behrens (81.), 2:5 Dalibor (90 +3.).

 B-Jugend-Bezirksliga 

 JSG Friedrichsfehn – TV Jahn 3:3 (1:0). Die Delmenhorster, Nummer sechs, zeigten Moral und erbeuteten beim Tabellenachten nach 0:3-Rückstand noch einen Punkt. Fynn-Fabien Brumund (23.), Fynn Stolle (45.) und Johannes Schreiber (58.) legten das 3:0 vor. Ilkay Bucak (60.) und Jason Dündar, der zwei Elfmeter verwandelte (67., 79.) waren für das 3:3 verantwortlich. Jahn tritt am Samstag, 16 Uhr, bei Spitzenreiter TSV Abbehausen an.

 VfL Wildeshausen – VfL Stenum 0:3 (0:1). Die Stenumer, Tabellendritter, trafen beim Absteiger durch Nils Greulich (25.), Elias Mihailidis (47.) und Marcel Rüdebusch, der in er ersten Minute der Nachspielzeit den Schlusspunkt setzte. Am Samstag gastiert Wildeshausen bei der JSG Lastrup (11 Uhr). Die Stenumer empfangen Friedrichsfehn (16.30 Uhr).

 JSG DHI Harpstedt – JSG Lastrup 4:1. Harpstedt kassierte in der 9. Minute das 0:1. „In der 20. Minute gab es eine Trinkpause. Danach waren wir besser und haben verdient gewonnen“, sagte JSG-Trainer Diemo Spitz. Yannis Eger (32.), Jaskob Wehrenberg (41., 77.) und Jannes Pleus (47.) trafen für seine Elf, die sich auf Platz neun verbesserte. Am Samstag, 12.30 Uhr, erwartet Harpstedt die punktgleiche SG Cappeln.

 C-Jugend-Bezirksliga 

 TV Jahn – VfL Wildeshausen 1:2 (0:0). Niklas Brill brachte denTabellensechsten TVJ in Führung (58.). Dann trafen Fynn Theuser (59.) und Johannes-Jaap Hoffrogge (62.) für den Fünften.