Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirkspokal der Frauen TV Jahn Delmenhorst II verpasst ersten Finaleinzug

Von Lennart Bonk | 02.05.2019, 22:01 Uhr

Ein gutes Spiel haben die Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst II aus Sicht ihres Trainers Uwe Krupa bei ihrem ersten Auftritt in einem Bezirkspokal-Halbfinale abgeliefert. Am Ende mussten sich die Jahn-Frauen dem Favoriten geschlagen geben.

Für die Landesliga-Fußballerinnen des TV Delmenhorst II hat das Abenteuer Bezirkspokal im Halbfinale ein Ende gefunden. Gegen den Ligakonkurrenten SV Brake verlor die Jahn-Reserve am Mittwoch auf der Anlage des Delmenhorster TB mit 1:3 (1:2). Die Jahn-Reserve, die in der Liga den ersten Abstiegsplatz einnimmt, kam gegen den Vierten gut ins Spiel und ging nach einem gut ausgespielten Konter durch Simone Wimberg (11.) in Führung. „Wir standen gut und haben wenig zugelassen“, lobte TVJ-Trainer Uwe Krupa.

Die Tore für die Brakerinnen fielen nach individuellen Fehlern. Nach Sabrina Warns Ausgleichstreffer (21.) erzielte Liza Seelemeyer in der 36. Minute die 2:1-Führung für den Favoriten.

Trainer beklagt verwehrten Handelfmeter

Nach dem Wiederanpfiff drängten die Gastgeberinnen auf den Ausgleich. Krupa beklagte einen verwehrten Handelfmeter in der 55. Spielminute für seine Mannschaft. „Alle auf der Anlage haben ein Handspiel im Strafraum gesehen – außer der Schiedsrichter. Wir waren am Ausgleich dran gewesen“, sagte der Trainer. Nach dem 3:1 durch Kerryn Heise in der 63. Minute kamen die Jahn-Frauen nicht mehr zurück.

„Es war ein gutes Spiel. Es hat Spaß gemacht“, fasste der TVJ-Coach zusammen. Das Ausscheiden im Halbfinale ist für ihn und seine Spielerinnen kein herber Rückschlag. Seine Mannschaft schaffte es erstmals in ein Halbfinale im Bezirkspokal einzuziehen. „Das war eine schöne Erfahrung für die Mädels. “, sagte er.

Der SV Brake trifft am Sonntag, 2. Juni, 14 Uhr in Merzen auf den Titelaspiranten der Landesliga Weser-Ems, SV DJK Schlichthorst.