Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirkspokal VfL Wildeshausen scheitert beim SV Wilhelmshaven

Von Daniel Niebuhr | 22.09.2016, 00:44 Uhr

Wilhelmshaven/Wildeshausen. Fußball-Landesligist VfL Wildeshausen ist im Achtelfinale des Bezirkspokals gescheitert. Beim SV Wilhelmshaven unterlag Wittekind mit 0:1 (0:0).

Dass er immerhin gegen einen möglichen künftigen Regionalligisten verloren hat, konnte Marcel Bragula am Mittwochabend sicher auch nicht trösten. Mit 0:1 (0:0) war sein VfL Wildeshausen beim SV Wilhelmshaven im Achtelfinale aus dem Fußball-Bezirkspokal ausgeschieden, tags zuvor hatten die Wilhelmshavener den Rechtsstreit um den Zwangsabstieg aus Liga vier gewonnen und fordern nun die Wiedereingliederung in die Regionalliga.

Plichta schießt das Siegtor in der Schlussphase

Für Bragula spielte das aber keine Rolle. Das Aus beim Bezirksliga-Spitzenteam war schmerzhaft gewesen. „Selten dämlich, muss ich sagen. Wenn du die Chancen nicht machst, kriegst du halt einen und verlierst“, sagte der Trainer. Seine in der Liga noch sieglose Elf hatte eigentlich gut gestanden und einige Möglichkeiten gehabt – in der 85. Minute aber den entscheidenden Fehler gemacht. Nach einem langen Ball der Wilhelmshavener überlief SVW-Torjäger Robert Plichta die Abwehr, VfL-Keeper Lauren Riedel verpasste den Ball und Plichta schob ein. „Da schlafen wir alle“, stöhnte Bragula.