Ein Angebot der NOZ

Fußball-C-Jugend Neue Besetzungen auf den Bezirksliga-Trainerstühlen

Von Klaus Erdmann | 27.07.2016, 13:14 Uhr

Die Fußball-C-Junioren des VfL Stenum, TuS Heidkrug und der SG Delmenhorst gehen mit neuen Trainern in die Bezirksliga-Saison.

Bei den C-Junioren, die zu den Mitgliedern der Fußball-Bezirksliga Weser-Ems, Staffel II, gehören, stehen die ersten Punktspiele am 19. und 20. August auf dem Terminplan. Mit dabei sind vier Mannschaften, die bereits in der vergangenen Saison in dieser Spielklasse um Punkte gekämpft haben: VfL Stenum, SG Delmenhorst, TuS Heidkrug und VfL Wildeshausen.

Wildeshausen geht mit den bisherigen Übungsleitern Selcuk Keyik und Kai Schmale in die nächste Saison. Bei den drei übrigen hiesigen Vertretern gibt es neue Besetzungen auf den Trainerstühlen.

Bei Meister VfL Stenum treten Daniel Hampe und Sebastian Rasch die Nachfolge von Frank Radzanowski, der die B-Jugendlichen des Vereins übernimmt, und Sylvia McDonald an. Hampe hat unter anderem als Koordinator der F- und G-Jugendlichen Erfahrungen im Nachwuchsbereich gesammelt. Am Samstag, 20. August, 14 Uhr, gastieren die Stenumer, die auf den Aufstieg in die Landesliga verzichtet haben, beim TuS Heidkrug. Die Verantwortlichen des VfL sind gespannt, ob die Aktiven unter dem neuen Trainer-Duo an die hervorragenden Leistungen anknüpfen können,

Bei der SG Delmenhorst, die von Phil Meurer und René Rohaczynski trainiert wurde, übernehmen Rolf Sager und Matthias Geißler das Kommando. Sie hatten zuletzt bei der C II das Sagen. Die Spielgemeinschaft beendete die letzte Saison als Tabellensechster. Am Freitag, 19. August, 19.30 Uhr, bestreitet die Mannschaft gegen den TSV Abbehausen das Auftaktspiel der Bezirksliga.

Der TuS Heidkrug erreichte als Siebter das Ziel. Uwe John und Martin John führen die Arbeit von Selim Karaca und dessen Mitstreitern fort.

 Wildeshauens Jugendobmann Hans Gralla lobt Keyik und Schmale: „Sie bilden ein tolles Gespann.“ VfL Wittekind, zuletzt Achter, erwartet am Samstag, 20. August, 13 Uhr, GVO Oldenburg.