Ein Angebot der NOZ

Fussball FC Hude gewinnt Testspiel in Harpstedt mit 9:3

Von Andreas Bahlmann, Andreas Bahlmann | 24.07.2017, 12:55 Uhr

Die Kreisliga-Fußballer des Harpstedter TB haben an diesem Sonntag ein Testspiel gegen den Bezirksliga-Absteiger FC Hude mit 3:9 verloren. Der HTB trat stark ersatzgeschwächt an.

Das Deichbrand-Festival stellte Harpstedts Trainer Jörg Peuker vor einige personelle Probleme, da gleich zehn Spieler seines Kaders in Cuxhaven weilten. „Das war schon lange vorher so abgesprochen, von daher lag der Termin des Hude-Spiels etwas ungünstig, aber dennoch dürfen wir uns nicht so wie in der ersten Halbzeit verkaufen“, übte Peuker Kritik am Auftreten seiner Spieler. Hudes Trainer Lars Möhlenbrock zeigte sich dagegen mit der ersten Halbzeit seiner Mannschaft ganz zufrieden: „Bis auf ein paar Kleinigkeiten haben wir die Vorgaben ganz gut umgesetzt und die Jungs haben das ganz gut gemacht.“

Julian Arciszewski erzielt drei FCH-Tore

Zur Pause führte der FCH bereits mit 7:1. Harpstedts junges Team wirkte von Anfang an unkonzentriert. Es war streckenweise gegen den Angriffsdruck der Gäste überfordert. Dreimal Julian Arciszewski (11., 34. und 43.), Christian Lehr (16.), Alexander Schmidt (17.) und Jannik Meyer (41.) erzielten die Treffer für die Huder. Onno Bolling fügte das 5:0 per Eigentor, durch einen verunglückten Befreiungsschlag (31.), hinzu. Den einzigen Treffer der Harpstedter vor der Pause erzielte ebenfalls Onno Bolling (37.) – und machte damit seinen Fehler wieder wett.

Michael Würdemann trifft zweimal für Harpstedt

In der zweiten Halbzeit bot Harpstedt den Hudern Paroli und gestaltete die Partie offen. Dem HTB kamen allerdings viele Wechsel auf Huder Seite entgegen. „Nach der Pause habe ich mehr Spieler eingesetzt, die noch nicht so lange im Training sind oder auch länger verletzt waren. Das hat man gemerkt, weil bestimmte Automatismen nicht mehr so griffen“, erklärte Möhlenbrock. Kurios war der Verlauf der zweiten Spielhälfte dennoch, weil alle vier weiteren Treffer durch Harpstedter Spieler erzielt wurden. Michael Würdemann traf in der 63. und 75. Minute ins HTB-Tor. Alexander Geisler (61., nach scharfer Hereingabe) und Pascal Dier ( 86., nach versuchter Kopfballabwehr) lenkten den Ball unglücklich ins eigene Netz.