Ein Angebot der NOZ

Fußball-Frauen 2:1 – VfL Stenum bleibt Bezirksligist

24.05.2016, 14:34 Uhr

Mit dem 2:1 im Abstiegsduell beim 1. FC Ohmstede und dank der Schützenhilfe der SF Wüsting, die sich mit 2:0 bei GVO Oldenburg durchsetzten, haben die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfL Stenum den Klassenerhalt geschafft.

 Ohmstede – Stenum 1:2 (1:1). Aufatmen in Stenum, denn nach einer ziemlich verkorksten Saison ist der Ligaverbleib unter der Dach und Fach. Die Gastgeberinnen kamen durch Maxime Petersen (6.) zu einer schnellen Führung, doch die Stenumerinnen entdeckten ihr Kämpferherz und bejubelten den Ausgleich, der Katrin Stefanski in der 27. Minute gelang. Ann-Kristin Willms erzielte in der 63. Minute den Siegtreffer. Die Ohmstederinnen müssen nun genau wie GVO zittern, denn nach dem SV Friedrichsfehn II und BW Galgenmmor wird ein dritter Absteiger gesucht. Stenum beklagte viele Verletzungen. Zur neuen Saison rücken Nachwuchsspielerinnen aus den eigenen Reihen auf.

 Jahn II – Brake 7:3 (3:3). Der Meister versiebte im ersten Abschnitt eine Fülle bester Chancen und so lagen die Gäste aus der Wesermarsch zwischenzeitlich mit 3:2 in Front. Die Jahnerinnen hatten tags zuvor eine Hochzeit gefeiert, zeigten sich bei schwülen Wetter aber konditionell auf der Höhe. Für Delmenhorst trafen Lena Walters, Celin Behm, Janina Schulz (alle 2) und Pia Brinkmann. Auf der Gegenseite waren Kerryn Heise (2) und Selina Schinkel erfolgreich. Nach dem Ende des Spiels bekam der TVJ II die Meisterschale überreicht.

 GVO – Wüsting 0:2 (0:0). Bei sommerlichen Temperaturen hielten sich die Gäste zurück und ließen den Abstiegskandidaten kommen. In der zweiten Halbzeit war Wüsting überlegen. Die Treffer von Nina Egbers (68.) und Sarah Hedenkamp (79.) galten als verdienter Lohn. „Wir haben clever gespielt. Mit Platz vier haben wir unser Saisonziel erreicht“, freute sich Wüstings Coach Michael Rubel.