Ein Angebot der NOZ

Fußball-Kiste Gesperrte Torhüter, Comebacks und Kampf um Kunstrasen

02.11.2018, 17:50 Uhr

Erfolgreiche C-Lizenz-Trainer, ein Ex-Werder-Spieler beim SV Atlas und ein Spitzenspiel für den VfL Stenum: In der heimischen Fußball-Szene ist immer etwas los. Wir haben einige Nachrichten kompakt zusammengefasst.

 Hallenspiele starten. In Hallen in Wüsting, Ganderkesee, Hude und Harpstedt finden am Sonntag die ersten Jugendbegegnungen des Kreises Oldenburg-Land/Delmenhorst statt. Die A-, B- und C-Junioren spielen Futsal. Bei den U6- bis U13-Teams steht Futsal light mit kindgerecht angepassten Spielregeln auf dem Plan. „Insgesamt haben sich 287 Mannschaften angemeldet, die in über 150 Spielblöcken mit viel Spaß und Ehrgeiz gegeneinander antreten werden“, teilt der Kreis mit.

 Lizenz für Rohaczynski. Beim 5:1 der A-Junioren des TV Jahn gegen die JSG Wardenburg (Bezirksliga) stand bei den Delmenhorstern lediglich Coach Sean Gradtke an der Seitenlinie. Dessen Kollege Rene Rohaczynski fehlte aus einem verständlichen Grund: Er erwarb die Trainer-C-Lizenz – übrigens ebenso wie der Huder Coach Lars Möhlenbrock.

 Stenum vor Spitzenspiel. Die A-Jugendlichen des VfL Stenum, die die Bezirksliga nach zehn Spielen mit 28 Punkten anführen, bestreiten Samstag ein Spitzenspiel. Ab 15 Uhr gastieren sie bei der JSG Emstek/Höltinghausen. Der Tabellendritte hat in neun Partien 22 Zähler gesammelt. In dieser Spielklasse sind nur die Stenumer ungeschlagen.

 Torwart gelbgesperrt. Kleines Kuriosum in der Fußball-Kreisliga: Großenknetens Torwart Sven Neuefeind durfte zuletzt beim 2:1-Sieg seiner Elf beim Delmenhorster TB nur zuschauen. Der Grund: Der Schlussmann hatte nach 13 Einsätzen bereits seine fünfte Gelbe Karte gesehen – und war deshalb gesperrt.

 Frisia mit neuen Trainern. Bezirksligist Frisia Wilhelmshaven hat ein neues Trainer-Gespann vorgestellt: Andreas Tecker und Normen Günther sind seit dieser Woche beim Tabellensechsten im Amt.

 Neubarth besucht Atlas. Prominenter Besuch beim Heimspiel des SV Atlas gegen TuS Bersenbrück: Auf der Tribüne verfolgte der Ex-Bremer Frank Neubarth das Geschehen. „Mr. Europapokal“ Neubarth kennt das Düsternorter Stadion auch als Spieler. Mit Concordia Hamburg kickte der Torjäger Anfang der 1980er Jahre zwei Mal beim SVA.

 Ernst kämpft weiter. Atlas-Vorständler und CDU-Kreisvorsitzender Bastian Ernst glaubt weiter an einen von der Stadt finanzierten Kunstrasen: „Die Sache wird schon laufen. Aber es gibt eben auch viele andere wichtige Dinge in der Stadt, die Geld kosten, wie die Sanierung der Schulen zum Beispiel.“ (Weiterlesen: Zoff und Missverständnisse im Delmenhorster Sportausschuss)

 Und zu guter Letzt. Nach einer sechswöchigen Verletzungspause feierte Ina Timmermann, Spielerin der B-Juniorinnen des SV Werder Bremen (Bundesliga Nord/Nordost) und der B-Junioren des VfL Stenum (Bezirksliga) ein gelungenes Comeback. Beim 3:0 der Bremerinnen gegen Hertha 03 Zehlendorf traf die Falkenburgerin in der 27. Minute nach einem Foul an ihr per Elfmeter zum 1:0. Nach 50 Minuten wurde sie, wie mit dem Arzt abgesprochen, ausgewechselt. Seit einigen Tagen besitzt Timmermann, die sich seit Dienstag auch beim VfL Stenum wieder im Training befindet, die Trainer-C-Lizenz.