Ein Angebot der NOZ

Fußball-Kiste Souveräne Schiedsrichter und erfolgreiche Turniere

Von Klaus Erdmann und Frederik Böckmann | 11.01.2018, 18:17 Uhr

Die heimische Fußball-Szene ist immer in Bewegung. Wir haben einige Kurz-Nachrichten im Überblick.

 Heidkrugs Michael Wild plant Fortsetzung. „Aufgrund der positiven Resonanz der Teilnehmer planen wir für das nächste Jahr eine weitere Auflage.“ O-Ton Michael Wild, stellvertretender Jugendleiter des TuS Heidkrug und Orga-Chef bei den Johnny & Fred-Turnieren in der Halle Am Stadtbad. Eine erfreuliche Aussage, denn die Futsal-Vergleiche der B- (Sieger: Heidkrug vor SC Borgfeld) und C-Junioren (SV Werder Bremen IV vor VfL Stenum) erhielten zu Recht von allen Seiten viel Lob. Sie sind eine Bereicherung für den Delmenhorster Sportkalender. (Hier geht’s zum Turnierbericht)

 Auswärtsaufgaben für Stenum und Baris. In der Bezirksliga stehen die nächsten Spiele mit hiesiger Beteiligung bereits am Sonntag, 11. Februar, auf dem Programm. VfL Stenum tritt beim SV Eintracht Oldenburg an (11 Uhr) und SV Baris gastiert beim SV Wilhelmshaven (14 Uhr). Stenum will seine Partie allerdings verlegen. Aus einem guten Grund: An dem Wochenende ist in Ganderkesee Fasching. „Es ist für mich unverständlich, dass der Staffelleiter diese Nachholpartie dann angesetzt hat, obwohl wir bereits im Sommer gesagt haben, dass wir nicht können“, schüttelt Trainer Thomas Baake den Kopf.

 Lob für Schiedsrichter. Sie erhielten für ihre Auftritte Lob und Dank (unter anderen von Turnierchef Michael Wild) – die Schiedsrichter, die bei den beiden Johnny & Fred-Turnieren des TuS Heidkrug zum Einsatz kamen. Die Futsal-spiele zeichneten sich unter anderem durch Fairness aus. Denis Lubrich, stellvertretender Abteilungsleiter des TuS, hatte während der Begrüßung eine Bitte an die Junioren gerichtet: „Lasst die Schiedsrichter in Ruhe. Konzentriert euch auf Fußball.“ Die Hauptdarsteller kamen dieser Bitte nach (von Ausnahmen abgesehen). Am Sonntag, bei den Treffen der B-Junioren, fungierten Michael Koch (SV Rethorn), Jörn Peters (Delmenhorster TB), Tom Adler (TSV Ganderkesee) und Nico Menke (TV Munderloh) als souveräne Spielleiter. (Hier geht’s zur Bildergalerie)

 Kruse kommt, Kohlhaupt geht. Die C-Junioren des VfL Stenum, Spitzenreiter der Bezirksliga und Zweiter beim Johnny & Fred Cup des TuS Heidkrug, melden mit Bennet Kruse einen Zugang. Er spielte zuletzt für den Ligakonkurrenten VfB Oldenburg. Auf der anderen Seite steht Christian Kohlhaupt. Der achtfache Torschütze verlässt Stenum und schließt sich dem Landesliga-Ersten JFV Nordwest an.

 Und zu guter Letzt: In der Torjägerliste der 5. Kreisklasse belegt Andre Tüsselmann (Borussia II) mit 30 Treffern den ersten Platz. (Weiterlesen: Borussia Delmenhorst II ist die Torfabrik)