Ein Angebot der NOZ

Fußball-Kreisliga 3:1 bei SVG Berne: Harpstedter TB souverän

Von Manfred Nolte | 17.10.2015, 01:04 Uhr

Im einzigen verbliebenen Freitagsspiel der Kreisliga haben die Fußballer des Harpstedter TB bei der SVG Berne mit 3:1 (1:0) gewonnen und damit ihre Titelambitionen untermauert. Da die Plätze in Harpstedt unbespielbar waren, wurde ein Heimrechttausch vorgenommen und auf dem Berner Kunstrasen gekickt.

Die Gäste kamen bestens in die Partie und gingen durch Christian Goritz in Front (15.). Harpstedt beherrschte den ersten Durchgang souverän und vergab durch Timo Meyer und Nils Klaassen zwei klare Einschussmöglichkeiten. Nach Wiederbeginn waren die Gastgeber auf den schnellen Ausgleich aus, doch die HTBer ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und sorgten durch einen Doppelpack (54./68.) von Nils Klaassen für die Vorentscheidung – 3:0. Danach gab es zwei klare Möglichkeiten zum 4:0, doch dann gelang Nico Kruck das 1:3 (71.). Berne warf nun alles in die Waagschale, hatte aber keine Chancen.

Harpstedter Würdemann sieht bei Auswechslung Rot

Nach 87 Minuten wurde der Harpstedter Markus Würdemann ausgewechselt und hatte den Platz bereits verlassen als er Schiedsrichter Andre Bakenhus (Littel) beleidigte, der daraufhin die Rote Karte zückte. Da der für Würdemann vorgesehene Kicker das Spielfeld noch nicht betreten hatte, mussten die Gäste die Restspielzeit in Unterzahl überstehen. Der Platzverweis von Würdemann lag HTB-Coach Marcus Metschulat schwer im Magen. „Das war dumm. Unsere personelle Situation ist ohnehin angespannt, da wiegt der Ausfall schwer. Ansonsten bin ich sehr zufrieden, denn wir haben das Spiel klar beherrscht und nur beim 1:3 kräftig gepennt“, bilanzierte er.