Ein Angebot der NOZ

Fußball-Kreisliga Harpstedts hungrige Youngster wollen oben mitspielen

Von Daniel Niebuhr | 06.07.2018, 10:24 Uhr

Harpstedt Nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr darf man den Harpstedter TB wohl zu den Mitfavoriten auf den Titel in der Fußball-Kreisliga zählen. Trainer Jörg Peuker macht aus den HTB-Ambitionen keinen Hehl.

Jörg Peukers Beharrlichkeit konnte man am Sonntag nur bewundern. Während sich die Auswechselspieler des Harpstedter TB unter einem Baum im Schatten rekelten, stand der Trainer des Fußball-Kreisligisten im ersten Testspiel beim SV Tur Abdin 90 Minuten bei 30 Grad in der prallen Sonne – obwohl man bei Peukers Kurzhaarfrisur erhöhte Sonnenbrandgefahr befürchten muss. Doch hinterher wirkte er geradezu erfrischt und trotz des 1:4 gegen den Bezirksligisten gut gelaunt – der Fußball hatte ihm in der kurzen Sommerpause offenbar gefehlt. „Das war ein schöner Anfang“, sagte Peuker. „Gut, dass die Vorbereitung jetzt Fahrt aufnimmt.“

Von einer Last auf den Schultern war bei ihm zumindest nichts zu sehen, dabei müsste sie eigentlich da sein. Der HTB wurde in der Vorsaison Vizemeister hinter dem FC Hude, der in die Bezirksliga aufstieg. Da kein Absteiger dazu kommt, darf man Harpstedt wohl zu den Mitfavoriten zählen – Peuker widerspricht auch nur halbherzig. „Soll ich jetzt vom Klassenerhalt reden? Natürlich wollen wir oben mitspielen“, sagt der Trainer.Durchschnittsalter sinkt auf unter 21 Jahre

Er leitet eines der spannendsten Projekte in der Kreisliga: Seine Elf war in der vergangenen Saison schon die jüngste, nun gehen mit Michael und Markus Würdemann zwei Routiniers in die Zweite beziehungsweise den Fußball-Ruhestand; die Neuen Till Fassauer, Julian Meyer, Jonas Pleus, Magnus Ellermann und Moritz Uhlenwinkel kommen alle aus der A-Jugend. Das Durchschnittsalter im Kader wird damit wohl auf unter 21 Jahre sinken. Ob das Team schon reif für den Titel ist, fragt Peuker sich freilich auch: „Es gibt noch andere Kandidaten. Wenn wir die Neuen gut integrieren, können wir weit kommen.“