Ein Angebot der NOZ

Fußball-Kreisliga Kern schießt Wildeshausen II mit sechs Toren zum Sieg

Von Manfred Nolte | 30.04.2016, 00:40 Uhr

In der Fußball-Kreisliga haben die Titelkandidaten VfL Wildeshausen II und VfR Wardenburg ihre Heimspiele gewonnen. VfL II ist nun neuer Spitzenreiter vor den Wardenburgern. Ausgefallen ist die Partie SV Tungeln gegen TV Munderloh.

Wildeshausen II - Hürriyet 7:0. Eine klare Angelegenheit für die Huntestädter: Das Schlusslicht wehrte sich tapfer, hatte aber nie den Hauch einer Chance. Nico Krumdiek eröffnete den Torreigen und die restlichen sechs Treffer erzielte Goalgetter Tobias Kern, der dabei auch einen Elfmeter verwandelte. In einer Partie ohne Gelbe Karten ließen die Gastgeber viele Großchancen aus. „Ich bin froh, dass Hüriyet überhaupt angetreten sind. Wir sind nur auf wenig Gegenwehr getroffen“, wollte VfL-Coach Arend Arends den Sieg nicht überbewerten.

VfR Wardenburg - TSV Ganderkesee II 3:1. Ole Specht brachte die Platzherren in Front, doch Marius Gruber glich nach einem feinen Spielzug umgehend aus. Mirco Linder besorgte die beiden anderen Tore, wobei die endgültige Entscheidung erst in der Schlussminute fiel. Die Gäste waren über weite Strecken ein ebenbürtiger Kontrahent. „Die Gegentore waren unnötig, wobei bei einem eine klare Abseitsstellung vorlag“, schimpfte TSV-Coach Andreas Dietrich, der mit der Leistung seiner Mannen zufrieden war. Gegenüber Jörg Beckmann hatte einen verdienten Sieg seines Teams gesehen, lobte aber auch die TSVer: „Die Ganderkeseer haben ihre Karten nicht aufgedeckt, schließlich stehen wir uns am kommenden Mittwoch im Pokalfinale gegenüber“, erklärte er.