Ein Angebot der NOZ

Fußball-Kreisliga SV Atlas II zerlegt RW Hürriyet

Von Andreas Bahlmann | 15.11.2018, 13:37 Uhr

Die Kreisliga-Fußballer des SV Atlas Delmenhorst sind mit dem nächsten Kantersieg in die Winterpause gestürmt. Den Stadtrivalen RW Hürriyet zerlegte die Oberliga-Reserve mit 7:1 (4:0). Es war bereits das sechste Liga-Spiel, in dem die Mannschaft mindestens sechs Tore erzielte. In der Tabelle liegen die Blau-Gelben trotz eines überragenden Torverhältnisses (70:22) nur auf einem enttäuschenden fünften Rang.

Atlas-II-Trainer Daniel von Seggern nahm den Sieg pragmatisch: „Wir haben vieles liegengelassen, aber ich will gar nicht groß kritisieren. Wenn man so klar gewinnt, wäre das Meckern auf hohem Niveau.“ Die Atlas-Tore teilten sich Dominik Entelmann (6./76.), Emiljano Mjeshtri (32.), Thore Sikken (36./41./87.) und Patrick Klenke (48., Elfmeter nach Foul an Entelmann). Oldie Entelmann und Youngster Mjesthri kommen jeweils bereits auf 17 Saisontreffer.

Hürriyet war dem technisch starken Gegner einerseits einfach läuferisch und spielerisch klar unterlegen. Andererseits suchten die Rot-Weißen immer den Weg nach vorne, gingen dabei aber naiv und disziplinlos vor. RWH-Trainer Deniz Ekici war enttäuscht. Meine Mannschaft hat sich nicht an die taktischen Absprachen und Vorgaben gehalten. Sie wollte das gegen Atlas spielerisch lösen, anstatt erst einmal hinten dicht zu machen. Das geht nicht.“ Den Ehrentreffer für Hürriyet erzielte Yasin Güney mit dem zwischenzeitlichen 1:6 (83.).