Ein Angebot der NOZ

Fußball-Kreisliga SV Baris siegt auch beim Ahlhorner SV

Von Lasse Bahlmann und Andreas Bahlmann | 21.08.2016, 17:00 Uhr

Fußball-Kreisligist SV Baris setzt sich auch im Spitzenspiel beim Ahlhorner SV durch und bleibt ohne Punktverlust.

Auch am dritten Spieltag ist der SV Baris ohne Punktverlust geblieben, beim Ahlhorner SV gab es am Samstag ein 4:3 (3:0). Die Spitzenpartie der beiden bis dahin ungeschlagenen Teams endete mit einem verdienten Sieg der Delmenhorster. Baris-Stürmer Dennis Kuhn schoss die Ahlhorner mit seinen Saisontoren drei bis sechs fast im Alleingang ab. Dabei gelang ihm in der ersten Halbzeit (23./30./38. Minute) sogar ein lupenreiner Hattrick. Baris dominierte die Partie und erhöhte, wiederum durch Kuhn, in der 48. Minute auf 4:0. In der Folgezeit gingen die Delmenhorster jedoch fahrlässig mit ihren Torchancen um, und ihre Nachlässigkeit brachte die Ahlhorner durch gnadenlos effektiv ausgespielte Konter noch einmal heran. Durch Treffer von Zidan Arslan (73./90.) und Rico Lüdtke (86.) verkürzten die Gastgeber auf 3:4.

Die heiß umkämpfte Schlussphase mit drei Gelben Karten auf Delmenhorster und einer auf Ahlhorner Seite überstand Baris und brachte den hochverdienten Sieg über die Zeit. Ahlhorns Trainer Bernd Meyer stellte enttäuscht fest: „Baris hat verdient gewonnen. Das einzig Positive war die Einstellung meiner Mannschaft nach dem 0:4. Das Zurückkommen bis auf 3:4 nehmen wir mit ins nächste Spiel am Dienstag. Wir haben durch fußballerische Basisfehler dem Gegner drei Tore geschenkt.“ Önder Caki vom SV Baris sagte: „Wir haben zwar 4:3 gewonnen, beklagen aber leider auch zwei Verletzte. Cumali Tuner musste nach einem Kopfball-Duell mit einer Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus gefahren werden. Es war zwar in den letzten fünf Minuten etwas hektisch auf und neben dem Platz, aber insgesamt war es doch eine sehr faire Partie.“