Ein Angebot der NOZ

Fussball-Kreisliga VfL Wildeshausen II verliert beim SV Achternmeer

Von Lasse Bahlmann, Lasse Bahlmann | 14.09.2016, 01:18 Uhr

Die Kreisliga-Fußballer des VfL Wildeshausen II haben am Dienstagabend eine Niederlage kassiert. Beim SV Achernmeer mussten sie sich mit 0:4 (0:2) geschlagen geben.

Der SV Achternmeer hat am Dienstagabend seinen ersten Saisonsieg in der Fußball-Kreisliga gefeiert. Auf eigenem Platz kam er zu einem 4:0 (2:0)-Sieg über den VfL Wildeshausen II, der die 90 Minuten danach einfach nur vergessen wollte.

Direkt zu Beginn sorgte ein haarsträubender Fehler in der VfL-Abwehr für die Führung des SVA durch Robin Johanning (2.). Danach bemühte sich Wildeshausen zwar, kam aber, auch aufgrund der körperbetonten Spielweise der Achternmeerer, nicht ins Spiel, erklärte VfL-Trainer Arend Arens. Eine strittige Elfmeterentscheidung führte zum 2:0 für die Heimmannschaft (Johanning, 40.). Nach einem weiteren umstrittenen Pfiff fiel durch einen von Frank Wenzel direkt verwandelten Freistoß die Entscheidung (74.). Mit einem individuellen Fehler im Spielaufbau machte der VfL dann den vierten SVA-Treffer möglich, den wieder Johanning erzielte (82.).

Arens ärgerte sich. „Das war grottenschlecht. Ein elendes Gebolze. Wir haben in den ersten Minuten versucht, Fußball zu spielen, kamen aber einfach nicht in den Tritt“, sagte er. „Der Schiedsrichter war sowohl während, als auch nach dem Spiel unkommunikativ und hat Beschwerden während des Spiels sowie ein Gespräch nach dem Spiel abgeblockt. Aber insgesamt hat Achternmeer es clever gemacht: Wir hätten in der zweiten Halbzeit auch noch mehr Tore kassieren können.“