Ein Angebot der NOZ

Fußball-Kreispokal TuS Heidkrug scheitert im Pokal beim TV Munderloh

Von Daniel Niebuhr | 15.09.2016, 01:10 Uhr

Fußball-Kreisligist TuS Heidkrug scheidet nach einem 2:5 im Achtelfinale beim Liga-Rivalen TV Munderloh aus dem Kreispokal aus.

Fußball-Ergebnisse sagen manchmal doch weniger aus, als man denken würde. Selim Karaca fand das am Mittwochabend jedenfalls; das 2:5 (1:4) im Kreispokal-Achtelfinale beim TV Munderloh trug der Trainer des TuS Heidkrug erstens mit Fassung und stellte zweitens doch fest, dass sein Team trotz des klaren Resultats „alles andere als chancenlos“ gewesen sei: „Es gab eine Phase zu Beginn der zweiten Hälfte, da waren wir dran. Weil wir da nicht treffen, geht das Spiel dann so aus.“

Vier Tore für Thorben Schütte

Der Munderloher Sieg im Duell der Kreisligisten, das sagte aber auch Karaca, war verdient. Den Unterschied machte die Fähigkeit der Gastgeber, individuelle Fehler zu nutzen. Das tat Munderloh in der ersten Hälfte gleich viermal. Thorben Schütte gelang mit Treffern in der 13., 19. und 39. Minute ein Hattrick. Oliver Rauh erhöhte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit schon auf 4:0, ehe Marcel Winter im Gegenzug für Heidkrug verkürzte. Nach Luca Reinholds 2:4 in der 48. Minute witterte Heidkrug seine Chance, Marvin Lohfeld und Kapitän Waldemar But vergaben aber Kopfballmöglichkeiten nach Eckbällen. Den Sack machte dann wiederum Schütte zu, der nach einem TuS-Ballverlust in der 69. Minute freigespielt wurde und kühl verwandelte.