Ein Angebot der NOZ

Fußball-Landesliga 1:3 – Serie des VfL Wildeshausen reißt beim SC Melle

11.10.2015, 15:16 Uhr

„Wir waren mal wieder dran“, seufzte Marcel Bragula, Trainer des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen, nach dem 1:3 (0:1) beim SC Melle 03. In den fünf Begegnungen zuvor hatte der Aufsteiger keine Niederlage kassiert und elf Punkte gesammelt.

„Das 1:3 hätte vermieden werden können“, meinte der Coach. Seine Mannschaft sei im ersten Abschnitt schläfrig gewesen. „Von der schwachen ersten Halbzeit bin ich enttäuscht“, so Bragula. Nur Sebastian Pundsack, Lennart Flege und Alexander Kupka hätten Normalform gezeigt. Dennoch kam der VfL in der ersten Hälfte zu drei guten Chancen. Melles Torhüter Florian Munz parierte einen Kopfball von Flege, Maximilian Seidel tauchte alleine vor Munz auf uns scheiterte am Schlussmann und Jan Lehmkuhl verfehlte das Ziel knapp. Manuel Stegmann erzielte in der 33. Minute das 1:0.

Jan Lehmkuhl und Storven Bockhorn vergeben den Ausgleich

Ein Konter bescherte dem SCM das 2:0 durch David Liegmann das (51.). Acht Minuten später gelang Seidel das Anschlusstor. Danach vereitelte Munz gute Kopfballchancen von Jan Lehmkuhl und Storven Bockhorn. In der Nachspielzeit gelang Ustim Schröder das 3:1. Zuvor vergab Melle gute Kontermöglichkeiten.,

Am Sonntag sah sich Bragula das Spiel SV Wilhelmshaven gegen SV Bad Rothenfelde an. Es sind die nächsten beiden Gegner der Wildeshauser.