Ein Angebot der NOZ

Fußball-Landesliga der Frauen 7:1 - Jahn Delmenhorst II holt den ersten Dreier

Von Vera Benner, Vera Benner | 12.09.2016, 16:53 Uhr

Delmenhorst Stark gespielt, sieben Tore geschossen und als Neuling die ersten drei Punkte in der Landesliga eingefahren Die Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst II haben die SG Elisabethfehn/Harkebrügge mit 7:1 (3:1) geschlagen Pia Brinkmann und Jana Dasenbrock treffen jeweils dreifach

Die Jahn-Frauen starteten stark und gingen schnell durch Pia Brinkmann in Führung (2.). Obwohl die Gastgeberinnen nur fünf Minuten später den Ausgleich durch Lena-Maria Steenken hinnehmen mussten (7.), zeigten sie sich nicht geschockt. Erneut Pia Brinkmann (19.) und Jana Dasenbrock (32.) schossen den TV Jahn verdient mit 3:1 in Front und stellten eine komfortable Pausenführung her.

TV Jahn nach dem Seitenwechsel nicht mehr zu stoppen

Nach dem Seitenwechsel hatten die Fußballerinnen aus Delmenhorst noch lange nicht genug. Pia Brinkmann erzielte in der 53. Minute ihren dritten Treffer und schraubte das Ergebnis auf 4:1 in die Höhe. In der Schlussviertelstunde ließen die Kräfte der Gäste deutlich nach. „Wir haben wirklich sehr gut gespielt und waren dem Gegner auch konditionell überlegen“, sagte Jahn-Trainer Uwe Krupa.

Stefanie Urbainski (74.) und zwei weitere Treffer von Jana Dasenbrock (84., 88.) ließen die SG endgültig K.o. gehen. „Besonderes in der zweiten Halbzeit waren wir stark überlegen. Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung“, sagte Uwe Krupa. „Wir sind mit der momentanen Ausbeute in der Liga zufrieden.“ In der Tabelle befindet sich Delmenhorst zur Zeit auf Platz sieben, hat allerdings zwei Spiele weniger als die Konkurrenz.

Nächstes Wochenende steht das Pokalspiel beim VfL Stenum auf dem Plan. Dort wollen die Jahn-Frauen den nächsten Sieg für sich verbuchen. „Gegen den VfL konnten wir uns bis jetzt immer gut präsentieren. Wir haben gute Chancen in die nächste Runde einzuziehen“, erklärte Krupa.