Ein Angebot der NOZ

Fussball-Landesliga der Frauen Schweres Auftaktprogramm für TV Jahn Delmenhorst II

Von Klaus Erdmann | 15.07.2017, 12:31 Uhr

Die Landesliga-Fußballerinnen starten am 13. August in die Saison 2017/2018. Sie müssen ein schweres Auftaktprogramm bewältigen.

Auswärtsaufgabe bei Vizemeister SpVgg Aurich (13. August), eine Woche später Heimspiel gegen TSV Abbehausen, Tabellendritter der letzten Saison, und danach Auftritt bei Oberliga-Absteiger DJK Schlichthorst (3. September) – die Fußballerinnen des TV Jahn II sehen sich eingangs der Saison 2017/18 mit Gegnern konfrontiert, die es in sich haben. Uwe Krupa begegnet dem schweren Auftaktprogramm mit einer gehörigen Portion Gelassenheit. „Was weg ist, ist weg. Da weißt du gleich, wo du stehst“, sagt der Trainer des Landesligisten.

Steigerung nach der Winterpause

In der vergangenen Spielzeit war nach dem Aufstieg der Klassenverbleib das Ziel – und den hat Jahn II, mit vier Punkten Vorsprung vor dem DJK SV Bunnen, erreicht. Einige „enge Spiele“, so Krupa, hätten eine bessere Platzierung verhindert. Nach der Winterpause habe sich seine Mannschaft deutlich gesteigert. 17 der 30 Punkte sammelte Jahns Zweite in der Rückrunde.

Erstes Testspiel am 21. Juli

Seit Dienstag befinden sich die Fußballerinnen wieder im Training. Die ersten Testbegegnungen bestreitet die Mannschaft von Coach Krupa, der weiter gemeinsam mit Ralf Hellbusch ein Duo bildet, am Freitag, 21. Juli, 19.30 Uhr, beim Oberligisten SV Friedrichsfehn und am Sonntag, 23. Juli, 14 Uhr, beim Bezirksligisten FSV Gehlenberg-Neuvrees/Hilkenbrook/Rastdorf.

Saisonziel ist der Klassenerhalt

Mit Simone Wimberg verstärkt eine routinierte Aktive den TVJ II, die einige Jahre dem Kader der ersten Vertretung angehörte. Celin Behm hingegen wechselt vom Landes- zum frischgebackenen Zweitbundesligisten Jahn I. Torhüterin Uta Schulenburg, informiert Krupa, höre auf. Der aktuelle Kader bestehe aus „16, 17 Spielerinnen“. Der Übungsleiter hofft auf weitere Zugänge.

Erneut gehe es um den Klassenerhalt. Es wäre wünschenswert, so Krupa, dass man dieses Ziel früher als zuletzt erreicht. In der ersten Runde des Bezirkspokals gastiert Jahn II am Sonntag, 6. August, 11 Uhr, beim Kreisligisten VfL Wildeshausen II. „Seit vier Jahren spielen wir im Pokal immer auswärts“, sagt Uwe Krupa. Aber auch dieser Tatsache begegnet er mit Gelassenheit.