Ein Angebot der NOZ

Fußball-Landesliga Frauen des TV Jahn Delmenhorst II sorgen für Abstiegsfall vor

Von Klaus Erdmann | 03.04.2019, 15:40 Uhr

Noch hält der TV Jahn Delmenhorst die einzige zweite Frauen-Mannschaft in der Fußball-Landesliga. Doch der Club sorgt für einen möglichen Abstieg vor.

Nach dem 0:2 (0:1) beim DJK-SV Bunnen beträgt der Rückstand der Landesliga-Fußballerinnen des TV Jahn II, die als Zehnter den ersten Abstiegsplatz belegen, gegenüber dem rettenden Ufer sieben Punkte. Natürlich geben die Delmenhorsterinnen, die noch sieben Spiele bestreiten müssen, das Rennen um den Klassenverbleib noch nicht verloren, aber: Beim TVJ sind sie realistisch und aus diesem Grunde ist der Abstieg in die Bezirksliga durchaus ein Thema.

„Wir kämpfen weiter, aber es wird sehr schwer“, betont Chefcoach Uwe Krupa, der mit seinem Trainerteam auch im Falle des Abstiegs weitermachen würde. Die Mannschaft, der viele junge Spielerinnen angehörten, sei „komplett im Umbruch. Krupa: „Im nächsten Jahr ist die Truppe noch jünger.“ Bernd Hannemann spricht von einem „massiven Verjüngungsprozess“. Der Abteilungsleiter fügt hinzu: „Natürlich würden wir aus sportlichen Gründen gerne in der Landesliga bleiben. Sollte der Abstieg eintreten, gehen wir mit den bewährten Kräften in die Bezirksliga.“ Die jungen Spielerinnen, so Hannemann, benötigten noch Zeit. Man biete ihnen die Möglichkeit, sich zu etablieren.

Einzige Zweite in der Landesliga

Krupa, der in der Landesliga die einzige Zweitvertretung trainiert, verweist darauf, dass zuletzt viele Stammspielerinnen ausgefallen sind. Das war gegen Bunnen nicht anders. Dem Gast standen nur 13 Spielerinnen zur Verfügung, von denen sich zwei nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte befanden. Gilan Khello, die in der 62. Minute eingewechselt wurde, bestritt ihren ersten Einsatz in dieser Liga. In der 80. Minute musste sie das Feld mit einer Knieverletzung wieder verlassen. „Unter diesen Umständen hat die Mannschaft ihre Sache gut gemacht“, lobte Krupa. In der 25. Minute brachte Marie Moorkamp den Achten der Tabelle in Führung. Ansonsten, so Krupa, habe Jahn II im ersten Abschnitt nicht viel zugelassen. Nach der Pause gestaltete TVJ die Begegnung offener. In der Schlussphase verhinderte Bunnens Schlussfrau Imke Alberding mit einer glänzenden Reaktion den Ausgleich. In der 87. Minute erzielte Moorkamp auch den zweiten Treffer.

Am Sonntag, 15.45 Uhr, empfängt Jahn II den Tabellensechsten TuS Glane. Am 14. April, 13 Uhr, gastiert die Mannschaft beim führenden SV DJK Schlichthorst. „Ab dem Wochenende sieht es personell wieder besser aus“, sagt Krupa.