Ein Angebot der NOZ

Fußball-Landesliga Jacobs rettet dem VfL Wildeshausen ein 1:1

Von Daniel Niebuhr | 25.05.2016, 23:53 Uhr

Durch eine Einzelleistung von Janek Jacobs verhindert der VfL Wildeshausen die neunte Niederlage in Serie in der Fußball-Landesliga.

Am Ende durfte er tatsächlich ran, der Aufstiegsheld aus dem vergangenen Jahr. Eine Viertelstunde vor Schluss wechselte Marcel Bragula am Mittwochabend Kai Schmale ein, den Torjäger, der den VfL Wildeshausen in die Fußball-Landesliga geköpft hatte und gerade reaktiviert worden war. 0:1 stand es zu diesem Zeitpunkt gegen Blau-Weiß Lohne, und der VfL hatte damit endgültig alles an Offensivkraft auf dem Platz, was noch laufen konnte.

Es lässt sich nicht klären, wie viel Schmales Aura zum Ausgleich beitrug, in jedem Fall fiel er zwei Minuten nach seiner Einwechslung durch eine Einzelleistung von Janek Jacobs – und Wildeshausen verhinderte mit dem letzten Aufgebot durch das 1:1 (0:1) die neunte Pleite in Serie. Im Landesliga-Abstiegskampf sei das vielleicht zu wenig, bekannte VfL-Trainer Bragula: „Aber die Leistung war spitze. Wir hatten elf Verletzte, dieses Team war ein einziges Flickwerk.“

Dafür zeigte der VfL gegen Lohne einen couragierten Auftritt. Schon nach acht Minuten gerieten die Wildeshauser durch einen Schuss von Thomas Wulfing von der Strafraumgrenze in Rückstand. Danach arbeiteten sich die Gastgeber ins Spiel und belohnten sich durch Jacobs’ Treffer. Der angeschlagene Maximilian Seidel hätte kurz darauf fast noch für das 2:1 gesorgt, verfehlte das Tor aber.