Ein Angebot der NOZ

Fußball-Landesliga VfL Wildeshausen tritt bei Germania Leer an

Von Lars Pingel | 28.08.2015, 16:40 Uhr

Die Landesliga-Fußballer des VfL Wildeshausen sind an diesem Sonntag auswärts gefordert. Ab 15 Uhr treten sie bei Germania Leer an.

Marcel Bragula freut sich auf Sonntag. „Vom Drumherum ist das ein Leckerbissen“, sagt der Trainer des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen über das Gastspiel bei Germania Leer, das um 15 Uhr angepfiffen wird. In einem „schmucken, kleinen Stadion“, in dem regelmäßig mehrere hundert Zuschauer die Partien verfolgen, werde sein Team allerdings auf einen Konkurrenten treffen, der alles geben wird, um dem VfL die Suppe zu versalzen. „Germania steht mit nur einem Punkt da“, erklärt Bragula, „wenn das Team gegen uns nicht gewinnt, hat es den Start endgültig verpatzt.“

Drei Spieler fallen verletzt aus

Seine Mannschaft müsse daher mit ebenso großem Einsatzwillen auftreten wie am zurückliegenden Sonntag, als sie am dritten Spieltag mit dem 2:1 über den TSV Oldenburg ihren ersten Sieg in der sechsten Liga einfuhr, fordert Bragula. Er kann Jan Gusfeld-Ordemann, Janek Jacobs und Ole Lehkuhl (alle verletzt) nicht einsetzen.