Ein Angebot der NOZ

Fußball-Oberliga 9:2! SV Atlas Delmenhorst feiert Rekordsieg

Von Daniel Niebuhr | 11.11.2017, 18:23 Uhr

Die Fußballer des SV Atlas Delmenhorst feiern den höchsten Sieg ihrer Oberliga-Geschichte und schießen Schlusslicht SVG Göttingen mit 9:2 ab.

Mit einem irren Torfestival haben die Oberliga-Fußballer des SV Atlas Delmenhorst am Samstag ihre fünf Spiele währende Sieglos-Serie vor eigenem Publikum spektakulär beendet. Der Aufsteiger deklassierte das überforderte Schlusslicht SVG Göttingen mit 9:2 (2:0) und verpasste einen deutlich höheren Erfolg. Dennoch war es der höchste Sieg der Delmenhorster Oberliga-Geschichte – bisher stand das 7:1 bei Preußen Hameln aus der Saison 1979/80 in den Vereinsannalen. „Wir wollten unseren Fans mal wieder etwas bieten, das haben wir wohl geschafft“, sagte Atlas-Trainer Jürgen Hahn.

Routinier Dominik Entelmann gelangen vor 750 Zuschauern die beiden Treffer zum 2:0-Pausenstand, in der 15. Minute auf Vorlage von Lars Scholz und in der 28. Minute per Foulelfmeter. In der zweiten Halbzeit wurde dann Patrick Degen mit vier Toren zum Mann des Tages, er erzielte die Tore zum 4:1 (62.), 5:1 (67.), 7:2 (79.) und 9:2 (90.+2). Die weiteren Tore schossen Scholz (3:0/52.) und Marco Prießner (6:1 und 8:2/68. und 90.+1). Für Göttingen waren Lucas Duymelinck (57.) und Josu De Las Heras (71.) erfolgreich. Atlas stellt nun mit 28 Toren zusammen mit Spitzenreiter VfL Oldenburg die zweitbeste Offensive – und ist nicht mehr die schwächste Heimmannschaft.

Einen ausführlichen Spielbericht und Stimmen zum Spiel finden Sie in der Montagsausgabe des Delmenhorster Kreisblatts.