Ein Angebot der NOZ

Fußball-Oberliga SV Atlas verhängt keine Stadionverbote nach Spelle-Spiel

Von Daniel Niebuhr | 13.11.2017, 12:49 Uhr

Nach den Rangeleien im Anschluss an das Spiel beim SC Spelle-Venhaus spricht der Fußball-Oberligist SV Atlas Delmenhorst keine Stadionverbote aus.

Fußball-Oberligist SV Atlas Delmenhorst wird nach den unschönen Vorfällen nach dem Spiel beim SC Spelle-Venhaus am 5. November vorerst keine Stadionverbote aussprechen. Anhänger der Gruppierung Block H hatten sich nach der 1:2-Niederlage Rangeleien mit Speller Fans geliefert. Vertreter der Vereinsführung trafen sich daraufhin mit der Fangruppe. „Wir haben klar gemacht, dass es so nicht weitergeht und werden da auch etwas unternehmen“, sagte Marketingvorstand Bastian Ernst und verteidigte den Entschluss, auf Stadionverbote zu verzichten: „Es muss auch rechtlich sauber sein.“ Bei einer Vorstandssitzung soll über Maßnahmen beraten werden.