Ein Angebot der NOZ

Fußball-Regionalliga Frauen TV Jahn Delmenhorst bestreitet letztes Heimspiel der Saison 2018/19

Von Klaus Erdmann | 05.05.2019, 10:31 Uhr

Die Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst treten an diesem Sonntag am Blücherweg zum letzten Heimspiel der Saison 2018/19 an. Zwei Spielerinnen werden verabschiedet.

Die Überschrift, mit der die letzte Hausaufgabe der Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst versehen ist, lautet „Pflichtsieg“. Mit dem TSV Limmer stellt sich am Sonntag, 14 Uhr, das abgeschlagene Schlusslicht auf der Anlage am Blücherweg vor. „Pflichtsieg? Wenn man die Tabellensituation sieht, ist das richtig“, sagt Trainer Claus-Dieter Meier. Und dann folgt die erwartete Ergänzung: „Wir dürfen den Gegner aber nicht unterschätzen.“

Limmer meldet die wenigsten Treffer (21) und die meisten Gegentore (59). Das Schlusslicht, das sechs Punkte Rückstand gegenüber dem ersten Nicht-Abstiegsplatz aufweist und sich somit kaum noch Hoffnungen auf den Klassenverbleib machen kann, sammelte in 19 Spielen erst zehn Punkte. Die Auswärtsbilanz weist drei Unentschieden auf.

Neele Detken kehrt ins Jahn-Team zurück

„Immerhin hat sich der TSV Limmer zuletzt nicht abschießen lassen“, gibt Meier zu bedenken und klammert dabei das 1:6, das der Gast zuletzt gegen den führenden SV Henstedt-Ulzburg kassierte, aus. Als Beleg dafür, dass Jahn den Letzten nicht unterschätzen sollte, führt der Coach auch das Hinspiel an. Am 4. November siegte seine Elf in Hannover mit 4:2, doch die entscheidenden Tore fielen erst in der 71. und 87. Minute. Den Schlusspunkt setzte Neele Detken. Die Stammspielerin und Offensivkraft, die am Sonntag beim 0:2 beim SV Meppen II berufsbedingt fehlte, ist gegen Limmer wieder dabei.

Leistungsträgerinnen legen Pause ein

Magdalena Flug kehrt ins Tor zurück. Die Mannschaftsführerin wird vor dem Anpfiff ebenso verabschiedet wie Anna Mirbach. Abteilungsleiter Bernd Hannemann teilt mit, dass die beiden langjährigen Leistungsträgerinnen bis zum Jahresende eine „fußballfreie Zeit“ einlegen. „Wir haben intensiv gesprochen und sind so verblieben, dass sie dann wieder bei uns einsteigen“, sagt Hannemann.

Nach dem letzten Heimspiel gastieren die Frauen des TV Jahn beim Walddörfer SV (Sonntag, 12. Mai, 13 Uhr) und TuS Büppel (Sonntag, 19. Mai, 14 Uhr). Wie lautet die Rechnung für diese drei Spiele? „Wir wollen erst einmal gegen Limmer gewinnen“, antwortet Meier.