Ein Angebot der NOZ

Fußball-Regionalliga Frauen TV Jahn Delmenhorst erwartet den TuS Büppel

Von Klaus Erdmann | 16.11.2018, 16:55 Uhr

Die Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst beenden an diesem Sonntag die Hinrunde der Saison 2018/19. Sie empfangen den TuS Büppel.

Von der Negativserie, mit der der TuS Büppel, Gegner der von ihm trainierten Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst, anreist, lässt sich Claus-Dieter Meier nicht blenden. Recht hat er, denn der Gast hat zwar die letzten sechs Spiele nicht gewonnen, aber diese Serie beinhaltet drei Unentschieden und drei Niederlagen mit nur einem Tor Unterschied. „Ein 1:2 bei Spitzenreiter SV Henstedt-Ulzburg – das heißt schon was“,sagt Meier anerkennend. Seine Elf empfängt Büppel an diesem Sonntag, 12 Uhr, im Stadion.

Letzte Partie der Hinrunde

Während der Gast vom vierten auf den neunten Rang fiel, entwickelt sich die Jahns Fieberkurve in die entgegengesetzte Richtung. Zwar wissen sie beim TVJ, dass Heim-Unentschieden gegen SV Meppen II (1:1) und Walddörfer SV (2:2) sowie ein 4:2 bei Schlusslicht TSV Limmer kein Grund für Jubelarien sind, aber drei Spiele ohne Niederlage machen Hoffnung.

Meier berichtet, dass der Gast, der mit Mohammad-Resa Nasari-Khanachaie einen temperamentvollen Trainer aufbietet, das körperbetonte Spiel favorisiere. Herausragend ist Mareike Kregel, die sechs der 13 Tore erzielte. Meier warnt auch vor Abwehrchefin Caroline Barr: „Sie ist bei Standards gefährlich.“ Mit dem Spiel gegen Büppel beendet Jahn die Hinrunde. Nach der Partie ziehen Meier und dessen Spielerinnen ein Fazit. Ein Sieg käme da gerade recht.