Ein Angebot der NOZ

Fußball-Regionalliga Jahn-Trainer Meier setzt auf Defensive und Konter

20.11.2015, 21:39 Uhr

Besondere Aufgaben erfordern besondere Überlegungen: Vor dem Gastspiel der Fußballerinnen des TV Jahn beim führenden Bramfelder SV, das am Sonntag um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Hamburger Vereins beginnen soll, plant der Delmenhorster Cheftrainer Claus-Dieter Meier, von der bisherigen Strategie abzuweichen.

„Wir wollen defensiver spielen und kontern“, sagt der Coach. Und: „Wir wollen den Ball lange in den eigenen Reihen halten. Mal sehen, wie der Gegner damit fertig wird.“ Der Gegner hat es in zehn Begegnungen auf 25 Punkte und 36:7 Tore gebracht. Während Bramfeld auf fremden Plätzen optimale 15 Punkte erreicht hat, weist die Heimbilanz neben drei Siegen auch eine Niederlage (1:2 gegen Werder Bremen II) und ein Unentschieden (0:0 gegen TSV Limmer) aus. „Auf eigenem Platz hat der Bramfelder SV nur gegen Werder Tore kassiert“, betont Meier, dessen Mannschaft auswärts ungeschlagen ist.

Er warnt insbesondere vor den Torjägerinnen Maria Albrecht, die die Bestenliste mit 13 Treffern anführt, und Safia Hassam, bei der elf Saisontore zu Buche stehen. Auf Torhüterin Magdalena Flug und deren Vorderleute dürfte viel Arbeit zukommen. „Wir können unbeschwert aufspielen und es wäre schön, wenn wir einen Bonuspunkt holen würden“, sagt Meier. Yvonne Hügen steht dem Trainer wieder zur Verfügung. Nach wie vor fehlen Nahrin Uyar und Lynn Janning.