Ein Angebot der NOZ

Fußball-Testspiel SV Tur Abdin Delmenhorst empfängt VfL Wildeshausen

Von Klaus Erdmann | 19.07.2016, 12:39 Uhr

An diesem Dienstag tragen Fußballer aus dem Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst einige Testspiele aus. In einem davon erwartet der Bezirksligist SV Tur Abdin Delmenhorst die Landesliga-Mannschaft des VfL Wildeshausen im Stadion an der Düsternortstraße.

In einem reizvollen Testspiel stehen sich an diesem Dienstag der Fußball-Bezirksligist SV Tur Abdin Delmenhorst und der klassenhöhere VfL Wildeshausen gegenüber. Die Begegnung der Nachbarn beginnt um 19.15 Uhr im Stadion an der Düsternortstraße.

Tur Abdin sucht Stammformation

Tur Abdins Cheftrainer Stefan Keller zeigt sich mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitungsphase zufrieden. „Die Mannschaft zieht gut mit und die Urlauber kommen nach und nach zurück“, sagt er. Es gelte, sich der Stammformation, die nicht nur aus elf Spielern bestehe, zu nähern. Und: „Jeder muss sich in die Struktur einfinden.“

„Wegen Thomas Mutlu befinden wir uns mit dem TuS Heidkrug im Gespräch“, informiert Keller. Er fügt hinzu: „Ich gehe davon aus, dass wir eine Lösung im Sinne des Jungen finden.“ Jonas Krumland hingegen steht als weiterer Neuzugang fest. Der 23 Jahre alte Innenverteidiger, der beruflich stark eingespannt ist, spielte bis zur Winterpause für den Kreisligisten TV Dötlingen.

Von Freitag bis Sonntag absolviert Tur Abdin ein Trainingslager im Hotel Kempermann, Großenkneten. Am Sonntag, 16 Uhr, übernimmt der Bezirksligist im Spiel gegen Landesliga-Aufsteiger SV Atlas die Rolle des Gastgebers.

VfL Wildeshausen von Personalproblemen geplagt

Nach seinem Urlaub nimmt Marcel Bragula wieder auf der Trainerbank des VfL Wildeshausen Platz. Der Landesligist sieht sich mit personellen Problemen konfrontiert. Gleichwohl hatte er sich beim Huntepokal des TuS Frisia Goldenstedt, den er auf Rang vier beendete, eine bessere Platzierung erhofft. Heute kehren eventuell Maximilian Seidel und Jan Lehmkuhl zurück.

VfL Stenum testet Form

Nach dem Trainingslager in Jever erwartet Bezirksligist VfL Stenum an diesem Dienstag, 19 Uhr, den SC Vahr Blockdiek, der in der Abschlusstabelle der Bremer Landesliga die fünfte Position belegt hat. Der SV Atlas, der sich bereits in einer beachtlichen Frühform befindet, stellt sich an diesem Dienstag beim Kreisligisten Spielvereinigung Berne vor. Das Treffen beginnt um 19.30 Uhr.