Ein Angebot der NOZ

Fussball-Testspiel TSV Ganderkesee und GVO Oldenburg trennen sich 1:1

Von Andreas Bahlmann, Andreas Bahlmann | 23.07.2017, 22:13 Uhr

Die Kreisliga-Fußballer des TSV Ganderkesee haben an diesem Sonntag ein Testspiel gegen die Bezirksligisten GVO Oldenburg bestritten. Die Partie endete 1:1 (1:1).

Die Kreisliga-Fußballer des TSV Ganderkesee haben sich auf ihrem Platz am Immerweg in einem Testspiel von der Bezirksliga-Mannschaft GVO Oldenburg mit einem 1:1 (1:1) getrennt. Von einem Klassenunterschied war an diesem Sonntag nicht viel zu spüren. TSV-Trainer Stephan Schüttel war mit der Leistung seiner Mannschaft, vor allen Dingen aber mit der deutlichen Steigerung in der zweiten Halbzeit recht zufrieden: „Zwischendurch merkte man den Jungs doch an, dass sie von der Vorbereitung ziemlich platt sind, aber dann haben sie sich am Riemen gerissen und ein gutes Spiel gezeigt.“

Dennis Hasselberg schießt das TSV-Tor

Bereits in der 7. Minute ließ sich die TSV-Abwehr durch einen lang aus dem Mittelfeld in die Spitze geschlagenen Ball überrumpeln. GVO-Neuzugang Hendrik Ramke (kam vom TuS Vielstedt) tat das, was er am besten kann: Er spielte seine Schnelligkeit aus. Daher lief er alleine auf Ganderkesees Torwart Christian Klattenhoff zu, dem er keine Chance ließ.

Schüttel hatte zu Beginn der Vorbereitung auf die Saison 2017/2018 erklärt, dass es ein vorrangiges Ziel ist, die Defensivarbeit seiner Mannschaft zu verbessern. Die zeigte sich lernfähig, wurde immer sicherer. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld schaltete der TSV schnell auf Offensive um. Dennis Hasselberg traf mit seinem Schuss aus etwa 13 Metern ins lange Eck zum 1:1 (22.). „Wir sind froh, dass er nach einigen Verletzungsproblemen voll einsatzfähig ist. Mit seiner Zweikampfstärke und seinem Torriecher wird er uns in der Offensive weiterhelfen,“ lobte Schüttel seinen Neuzugang aus der eigenen A-Jugend. In der zweiten Halbzeit erarbeitete sich die junge TSV-Truppe noch einige Torchancen. Sie war dem Sieg näher als die Oldenburger. Letztendlich sei das Remis aber leistungsgerecht gewesen, sagte Schüttel.