Ein Angebot der NOZ

Fußballerinnen siegen 7:0 Jahn Delmenhorst feiert gelungene Generalprobe

28.04.2015, 17:16 Uhr

Mit einem 7:0 bei Schlusslicht FC Huntlosen haben die Fußballerinnen des TV Jahn II, Nummer vier der Bezirksliga, die Titelchance erhöht. Der VfL Wildeshausen hat im Kampf um den Ligaverbleib mit dem 0:3 bei Post Oldenburg einen Rückschlag erlitten.

Huntlosen – Jahn II 0:7 (0:4). Die Partie war schnell entschieden. Nach knapp 60 Sekunden durften der Gast das 0:1 bejubeln und nach elf Minuten hieß es 0:3. Die Gastgeberinnen leisteten nur wenig Gegenwehr und hätten noch mehr Tore kassieren können. Kirsten Krupa (2), Marisa Philipp, Stephanie Kroner, Julia Kastens, Celin Behm und Jenny Eickhoff trafen. Eine gelungene Generalprobe, denn für Jahn II stehen die Wochen der Wahrheit an. Am Sonntag geht es zu Spitzenreiter TSV Abbehausen und eine Woche später stellt sich der Tabellenzweite SV Hemmelte auf der Anlage Am Kleinen Meer vor.

Stenum – Abbehausen 2:4 (1:3). Gegen den frischgebackenen Tabellenführer verschliefe Stenum die Anfangsphase. Nach zwei Minuten erzielte Merle Emmert das Führungstor und nach einem Doppelschlag (10./11.) von Chiara Böschen schien die Partie entschieden. Der VfL kämpften aber und verkürzten durch Jennifer Morche (28.). Kurz nach Wiederbeginn sorgte Sonja Nießen für den Anschlusstreffer. Lisa-Marie Bullmann (83.) erzwang die Entscheidung. Stenum muss am Sonntag gegen den Tabellenvorletzten BW Galgenmoor gewinnen, um nicht endgültig in die Abstiegszone zu rutschen.

Post Oldenburg – Wildeshausen 3:0 (0:0). In einer langweiligen ersten Halbzeit gab es kaum Torchancen. Wittekind-Torhüterin Femke Krumdiek musste sich nur einmal auszeichnen. In der 52. Minute markierte Julia Schnittger aus stark abseitsverdächtiger Position das Führungstor. Danach erzielte sie gegen kämpferisch starke, aber harmlose Wildeshauserinnen zwei weitere Treffer (57., 78.).