Ein Angebot der NOZ

Fußballkiste Atlas-Allrounder Thomas Mutlu hofft auf Einsatz

Von Klaus Erdmann | 08.10.2015, 12:18 Uhr

In der lokalen Fußball-Szene ist in der vergangenen Woche auf- und abseits des Spielfeldes mal wieder einiges passiert. Hier einige Nachrichten im Überblick.

 Sieben Spiele, fünfmal Heimrecht. Der SV Tur Abdin bestreitet fünf seiner nächsten sieben Punktspiele im Stadion. Dabei empfängt der Bezirksliga-Zehnte TSV Abbehausen (11. Oktober), GVO Oldenburg (18. Oktober, beide 15 Uhr), BV Bockhorn (1. November, 14.30 Uhr), FC Rastede (15. November) und Eintracht Wiefelstede (22. November, beide 14 Uhr). Auswärtsaufgaben stehen beim VfB Oldenburg II (24. Oktober, 16 Uhr) und beim VfL Oldenburg II (6. November, 20 Uhr)auf dem Plan.

 Stenum nimmt dritte Runde ins Visier. Die C-Junioren der SG Höltinghausen/Emstek und des VfL Stenum bestreiten am Dienstag, 18.30 Uhr, das letzte Spiel der zweiten Runde des Pokalwettbewerbs auf Bezirksebene. Im Falle eines Erfolges würde der VfL in Durchgang drei den SV Brake erwarten. Die SG Delmenhorst empfängt in dieser Runde den TuS BW Lohne (beide Samstag, 24. Oktober, 15 Uhr).

 Hude steht im Finale. Beim Barmer-GEK-Cup 2015 (Turnier für Schulteams bis einschließlich Klasse 10) hat die Oberschule Hude das Finale erreicht. Die Huder treffen am Sonntag, 12.45 Uhr, im Oldenburger Marschwegstadion auf das Herbart-Gymnasium Oldenburg. Um 15 Uhr beginnt die Begegnung des Regionaliga-Ersten VfB mit dem BV Cloppenburg. Hude hat sich mit einem 5:3 n. E. gegen das Gymnasium Wildeshausen für das Endspiel qualifiziert. Die Delmenhorster Realschule an der Holbeinstraße belegte in der Gruppe 1 Platz drei.

 Interesse hält sich in Grenzen. Apropos VfB Oldenburg: Das Gastspiel des Regionalliga-Ersten bei Verfolger VfL Wolfsburg U 23 (0:2) sahen 566 Zuschauer. Zum Vergleich: Die Bezirksliga-Partie Atlas gegen Wiefelstede (4:0) lockte rund 500 Fußballfreunde an.

 HTB und VfL II sitzen nach. Nach den sieben Treffen am Dienstagabend bestreiten die Kreisligisten Harpstedter TB und der VfL Wildeshausen II am Dienstag die letzte Partie der dritten Runde des Kreispokals. Das Spiel beginnt um 19.30 Uhr.

 Mädchen-Auswahl überzeugt. Die Mädchen-Auswahl des Kreises (Jahrgänge 2004/05) hat beim ersten Funktionsspieltag überzeugt. Die von Tim Hoffmann trainierte Mannschaft traf in Brake auf Oldenburg-Stadt II und Wesermarsch (jeweils 0:0), Cloppenburg (2:1) und Oldenburg-Stadt I (1:2).

 Thomas Mutlu optimistisch. Am Samstag, beim 4:0 gegen Wiefelstede, strahlte Thomas Mutlu Optimismus aus: „Ich denke, dass ich gegen Heidmühle wieder dabei bin“, sagte der Aktive des SV Atlas, der sich am 27. September (1:0 in Rastede) die Nase gebrochen hatte. „Wenn es möglich ist, hätte ich Thomas am Sonntag gerne im Kader“, hofft Trainer Jürgen Hahn, dass der Stammspieler wieder mitwirken kann.

 Atlas gefällt den Facebook-Usern. Nicht nur bei fussball.de brummt der Internet-Auftritt des SV Atlas Delmenhorst, auch bei Facebook sind die Blau-Gelben sehr aktiv. Der Lohn: Mit fast 1900 Likes (Stand: Mittwochabend) rangierte der SVA im deutschlandweiten Ranking laut der Website www.sportmarketing-sponsoring.biz aller bei Facebook vertretenen deutschen Fußballvereine auf Rang 138. „Das werden wir im ersten Schritt nicht knacken, aber unter die Top 100 zu kommen, sollten wir schon als erstes Ziel haben“, teile der SV Atlas mit. Die Rangliste führt der FC Bayern mit mehr als 32 Millionen Likes an.

 Und zu guter Letzt. In der 4. Kreisklasse behaupteten sich die SF Wüsting III gegen den Harpstedter TB III mit 5:1. Harm Heinemann erzielte alle Treffer für den Gastgeber. Zwischen der 10. und 30. Minute gelang ihm ein Hattrick.