Ein Angebot der NOZ

Gantertage 2016 RuFV Schönemoor richtet Dressur- und Springprüfungen aus.

Von Lars Pingel | 16.12.2016, 21:59 Uhr

Die Organisatoren der Gantertage 2016, die der RuFV Schönemoor in seiner Halle ausrichtete, freuten sich über 195 Nennungen für die Dressur- und Springprüfungen. Die Veranstaltung ist „perfekt“ gelaufen, freute sich der 2. Vorsitzende Arthur Baumfalk.

Einfache Frage, einfache Antwort. Sind die Gantertage gut gelaufen? „Ja, perfekt“, sagte Arthur Baumfalk, 2. Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Schönemoor, über die beiden Trainingstage, die der Club in seiner Halle angeboten hatte. Viele Pferdesportler starteten in den zehn Dressur- und Springprüfungen, in denen es zur Jahreszeit passende Preise zu gewinnen gab. Die Sieger freuten sich über eine große, küchenfertige Gans, die Zweitplatzierten über eine kleinere oder eine Ente und die Dritten über eine Gänsekeule.

Wachsender Zuspruch

Zum dritten Mal hatte der RuFV Schönemoor im Dezember auf seine Anlage an der Zur Ollen eingeladen. Der Zuspruch war bereits beim ersten Mal so groß, dass schon die zweite Austragung auf zwei Tage ausgedehnt worden war. 172 Nennungen gab bei dieser 2015; diese Zahl wurde jetzt überboten: 195 Nennungen waren es für die dritten Gantertage eingegangen, die als offizielles Turnier angemeldet waren, da Noten vergeben und die jeweils besten drei Starter platziert wurden. Das höchste Schwierigkeitsniveau, auf dem Prüfungen ausgetragen wurden, war die Klasse L. Die Dressur gewann Vera Schröder von der WRS Dötlingen mit Lizarro. Sie erhielt die Wertnote 7,4. In der Springprüfung der Klasse L** siegte Caroline Schürmann vom RuFV Dwergte mit Fighting Putchina. Sie war die einzige, die den Parcours ohne Hindernisfehler bewältigte.

Erste Turniererfahrungen sammeln

„Die Trainingstage richten sich an Sportler, die junge Pferde haben, die sie mal in einer anderen Halle reiten und an den Turniertrubel gewöhnen wollen“, erklärte Baumfalk die Idee hinter der Veranstaltung. „Und zwar ohne den Druck eines größeren Turniers.“ Außerdem können junge Reiterinnen und Reiter in Schönemoor erste Wettkampferfahrungen sammeln. Und der Gastgeber nutzte die beiden Tage, um ein wenig Werbung für sein großes Spring- und Dressurturnier im Sommer zu machen, erzählte Baumfalk. Das wird am 5. und 6. August 2017 stattfinden.

Besuch vom Weihnachtsmann

Die Gantertage waren aber auch so etwas wie die Jahresabschlussfeier – verbunden mit viel Arbeit als Helfer – des Reit- und Fahrvereins Schönemoor. Die Vereinsmitglieder um den gerade neu gewählten Vorsitzenden Michael Hoffmann waren zunächst als Helfer und Sportler im Einsatz. Sie blieben dann am Sonntagabend nach dem Abbau noch zusammen, als ein Weihnachtsmann die Halle besuchte und Geschenke verteilte.