Ein Angebot der NOZ

Generalabsage wegen schlechter Plätze Fußball-Spiele im Bezirk Weser-Ems fallen aus

Von Manfred Nolte | 26.11.2015, 12:50 Uhr

Generalabsage wegen schlechter Platzverhältnisse: Im Fußball-Bezirk Weser-Ems finden auf Bezirks- und Kreisebene an diesem Wochenende keine Spiele statt.

Nach Absprache mit den Frauen- und Jugendausschüssen des Fußball-Bezirks Weser-Ems sowie den Spielausschussvorsitzenden der Kreise hat Bezirks-Spielausschussvorsitzender Stefan Brinker für dieses Wochenende alle Herren-, Frauen-, Junioren- und Juniorinnenspiele auf Bezirks- und Kreisebene abgesagt. Davon betroffen sind auch die Spiele auf Kunstrasen.

Brinker begründet die Absage mit den derzeit herrschenden widrigen Platzverhältnissen sowie den nicht günstigen Wetterprognosen für die nächsten Tage. Ausnahmen von den Absagen sind nicht möglich. Alle geplanten Begegnungen werden neu angesetzt.

Die Kreisliga-Vereine müssen sich auf eine weitere Verkürzung der Winterpause einstellen

Deshalb wird die Winterpause für die heimischen Kreisliga-Fußballer weiter verkürzt. Die Absage wurde nicht von allen Vereinen begrüßt. Etliche Vereine im Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst hatten signalisiert, unbedingt spielen zu wollen, um eine Hetzjagd im Frühjahr zu vermeiden, zumal auch die Wettervorhersagen für den Bereich Bremen etwas besser sind.

„Wir haben die Partie gegen den SV Baris extra auf 14 Uhr vorgezogen, um auf einem Nebenplatz kicken zu können. Jetzt haben wir noch ein Nachholspiel mehr“, wetterte Ahlhorns Fußball-Chef Ludger Stratmann. Nicht nur er befürchtet, dass es im Februar und März viele Ausfälle gibt, und es daher Ende April und im Mai eine Flut von Wochentagsspielen geben werde.

Die Partie zwischen dem TV Jahn und RW Hürriyet ist nun schon für den 24. Januar geplant. Am 29. Januar sollen Wardenburg - Munderloh, Harpstedt - Tungeln und Wildeshausen II - Dötlingen kicken, am 30. Januar Ahlhorn - Baris und am 31. Januar Achternmeer - Berne, Hicretspor - Ganderkesee II, Hude - Hürriyet und Jahn - Großenkneten.