Ein Angebot der NOZ

„Großer Rückschritt“ TV Neerstedt II verliert Kellerduell 26:31

Von Heinz Quahs | 17.01.2016, 16:52 Uhr

Sie wollten ihren Abstand auf die Abstiegsränge beim TV Georgsmarienhütte vergrößern, doch aus diesem Vorhaben wurde nichts: Die Landesliga-Handballer haben das Kellerduell beim direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt mit 26:31 (13:21) verloren. Damit zog der TVG mit Punkten mit dem TVN (8:18 Zähler) gleich.

Sie wollten ihren Abstand auf die Abstiegsränge beim TV Georgsmarienhütte vergrößern, doch aus diesem Vorhaben wurde nichts: Die Landesliga-Handballer des TV Neerstedt II haben das Kellerduell im Kampf um den Klassenerhalt mit 26:31 (13:21) verloren. Damit zog der TVG mit Punkten mit dem TVN (8:18 Zähler) gleich. Die Pleite stimmte Neerstedts Trainer Lutz Matthiesen etwas nachdenklich: „Wir hatten in diesem wichtigen Vier-Punkte-Spiel nicht die richtige Einstellung, besonders die Schwächen in der ersten Hälfte konnten wir nie abstellen“, meinte der Coach und sprach von einem „großen Rückschritt“.

In Durchgang eins schienen die personell arg gebeutelten Gäste, bei denen vor allem Andre Schröder-Brockshus als ordnende Hand schmerzlich vermisst wurde, in einen kollektiven Tiefschlaf verfallen zu sein. Nach ausgeglichenem Beginn zog Georgsmarienhütte von 4:3 (6.) schon vorentscheidend auf 15:6 (20.) davon. Neerstedt ließ beste Chancen aus, der TVG kam zu einfachen Kontertoren und verwaltete den Vorsprung fast mühelos.