Ein Angebot der NOZ

Gute Nachrichten für SV Atlas Delmenhorster Stadion ist bereit für die Oberliga

Von Frederik Böckmann, Frederik Böckmann | 29.05.2017, 15:26 Uhr

Das städtische Delmenhorster Fußball-Stadion an der Düsternortstraße ist oberligatauglich. Nur kleine Nachbesserungen sind noch nötig, erklärte die Stadt.

Am Montag ging der blau-gelbe Partymarathon mit einem Frühschoppen in der Innenstadt weiter, nach dem Ende ihrer Feierlichkeiten können die Fußballer des SV Atlas Delmenhorst ihre Arbeiten für die kommende Spielzeit zumindest in diesem Punkt etwas entspannter angehen: Denn das städtische Stadion an der Düsternortstraße „ist absolut oberligatauglich – auch im Vergleich mit anderen Anlagen der übrigen Vereine, die zumeist deutlich kleiner sind“, wie Stadtsprecher Timo Frers auf dk-Anfrage erklärte. Für die 2. Bundesliga der Frauen, in der künftig der TV Jahn spielt, ist das Stadion „ebenfalls tauglich“.

Bereits Ende März hatte es eine Begehung von Vertretern der Stadt, des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) und des SV Atlas gegeben. Das Ergebnis: Bei der Lautsprecheranlage und kleinerer beweglicher Dinge, zum Beispiel an der Laufbahn, die möglicherweise als Wurfgeschosse benutzt werden können, muss die Stadt nachjustieren. „Diese Dinge werden umgesetzt“, kündigte Frers an.

Wiedersehen mit Ex-Atlas-Akteur Uwe Erkenbrecher

Sonstige Auflagen, wie beispielsweise einen „festen“ Gästeblock und eine Flutlichtanlage, gibt es in der Oberliga nicht. Die Lizenz für die Oberliga hatte der SV Atlas bereits am 9. Mai erhalten. Dort treffen die Blau-Gelben mit dem MTV Gifhorn übrigens auf eine Mannschaft, die vom Delmenhorster Ex-Bundesliga-Profi und -Trainer Uwe Erkenbrecher gecoacht wird. (Weiterlesen: SV Atlas Delmenhorst stürmt in die Oberliga) 

Oberbürgermeister Axel Jahnz freute sich derweil „riesig über den Aufstieg des SV Atlas in die Oberliga“. Nach dem Last-Minute-Klassenerhalt seines Hamburger SV habe es nun das Herzschlag-Finale zugunsten des SV Atlas geben: „Fußball-Herz, was willst Du mehr?“, schwärmte Jahnz. Er sagte weiter: „Die positiven Schlagzeilen über die sportlich herausragenden Leistungen des SV Atlas begeistern mich. Die Mannschaft hat eine tolle Saison gespielt und sich die Meisterschaft absolut verdient.“