Ein Angebot der NOZ

Hallenkreismeisterschaft in Hude Baris und Harpstedt fast durch – Atlas vor dem Aus

Von Daniel Niebuhr | 08.01.2015, 22:26 Uhr

Bei der Hallenkreismeisterschaft der Fußballer in Hude hat jedes Team der Gruppe A nur noch ein Spiel zu absolvieren. Harpstedt und der SV Baris haben die besten Karten.

Der Harpstedter TB und der SV Baris haben kurz vor dem Abschluss der Gruppe A bei den Hallenkreismeisterschaften der Fußballer in Hude beste Aussichten auf das Weiterkommen. Alle Teams haben noch eine Partie zu absolvieren. Baris hat ebenso acht Zähler auf dem Konto wie die Harpstedter, die den SV Atlas vor wenigen Minuten durch Tore von Nils Klaassen und Timo Meyer bei einem Gegentor von Marco Gruel mit 2:1 bezwangen. Masterssieger Baris siegte mit 1:0 gegen den TV Jahn durch einen Treffer von Ricardo Meyer und schoss den Delmenhorster TB durch Fynn Birke, Spejtim Mujaj und Ümit Igde mit 3:0 ab. Bezirksliga-Tabellenführer Atlas, der einige Stammkräfte schont, hat mit fünf Punkten noch Chancen, muss in der letzten Partie des Abends aber den SV Baris bezwingen, um weiterzukommen. Auch der TuS Hasbergen ist mit fünf Zählern noch im Rennen, braucht aber nun einen Sieg gegen Harpstedt. Der DTB und Jahn sind ausgeschieden, beide hatten aber Spaß an der Rolle des Spielverderbers. Jahn stellte Hasbergen mit einem 2:0 durch Frank Palubitzki und Abdurrahman Boydag ein Bein. Der DTB erkämpfte sich ein 1:1 gegen Harpstedt.

Das dk berichtet über die Entscheidung.

Die bisherigen Ergebnisse:

TuS Hasbergen – DTB 5:3

SV Baris – Harpstedter TB 1:1

TV Jahn – SV Atlas 1:2

SV Baris – TuS Hasbergen 0:0

SV Atlas – DTB 1:1

Harpstedter TB – TV Jahn 3:1

TuS Hasbergen – SV Atlas 0:0

TV Jahn – SV Baris 0:1

DTB – Harpstedt 1:1

TV Jahn – TuS Hasbergen 2:0

Harpstedter TB – SV Atlas 2:1

SV Baris – DTB 3:0