Ein Angebot der NOZ

Hallenkreismeisterschaft in Hude Wildeshausen ist schon durch, Wüsting überrascht

09.01.2015, 21:56 Uhr

Der zweite Tag bei der Hallenkreismeisterschaft der Fußballer ist in vollem Gange. Bezirksligist VfL Wildeshausen wird seiner Favoritenrolle gerecht, die Sportfreunde Wüsting mischen vorne mit.

Zur Stunde laufen bei der Hallenkreismeisterschaft der Fußballer in Hude die Spiele der Gruppe B – und wie gestern ist richtig Feuer drin. Topfavorit VfL Wildeshausen ist bereits nach drei Spielen sicher in der Zwischenrunde, nach Siegen über die Sportfreunde Wüsting (3:1), den FC Huntlosen (5:1) und den TV Munderloh (5:1) ist den Kreisstädtern das Weiterkommen nicht mehr zu nehmen. Gastgeber FC Hude ist dagegen nach Niederlagen gegen Munderloh (1:2) und Wüsting (0:1) so gut wie ausgeschieden. Besonders das Prestigeduell gegen die Munderloher war vor der tollen Kulisse von rund 800 Zuschauern eine hitzige Angelegenheit. Hude führte lange durch Ole Schönbohm, ehe Finn Albertzarth und Bendix Schröder das Spiel spät für Munderloh drehten. Danach kam es zu Rangeleien im Kabinengang, die aber schnell geschlichtet wurden.

Alle Teams haben aktuell drei Spiele absolviert. Wildeshausen führt mit neun Zählern das Feld an, dahinter kämpfen Munderloh und Wüsting (jeweils 6) im direkten Duell um das zweite Ticket für die Zwischenrunde. Hude, der SC Colnrade (jeweils 3) und der FC Huntlosen scheinen chancenlos.

Die bisherigen Ergebnisse:

TV Munderloh – FC Huntlosen 3:0

FC Hude – SC Colnrade 4:0

SF Wüsting – Wildeshausen 1:3

FC Hude – Munderloh 1:2

VfL Wildeshausen – Huntlosen 5:1

SC Colnrade – SF Wüsting 0:2

TV Munderloh – Wildeshausen 1:5

SF Wüsting – FC Hude 1:0

FC Huntlosen – SC Colnrade 0:1