Ein Angebot der NOZ

Hallensaison 2015/2016 Ranghöchste Tennisteams kassieren Niederlagen

Von Klaus Erdmann | 23.11.2015, 23:00 Uhr

Die Damenmannschaft 40 des TC Blau-Weiß Delmenhorst und die Damen 50 des Huder TV verlieren mit 2:4. Auf Verbandsebene gibt es drei Erfolgserlebnisse für Tennismannschaften aus

In den Regionalligen musste sowohl das Damenteam 40 des TC Blau-Weiß Delmenhorst (gegen den Eimsbütteler TV) als auch die Damen 50 des Huder TV (beim TSC Göttingen) 2:4-Niederlagen einstecken. Hudes Oberliga-Herren 70 beklagten ein 1:5 in Cuxhaven. Die drei hiesigen Vertreter, die auf Verbandsebene zum Einsatz kamen, melden Siege.

 Regionalliga, BWD-Damen 40 – Eimsbütteler TV 2:4. „Diese Niederlage kam nicht überraschend“, sagte Mannschaftsführerin Bettina Konsor nach dem Spiel des Vorletzten gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer. Die Gastgeberinnen verloren drei ihrer Einzel. Petra Stein-Simon bezwang Katrin Döscher mit 2:6, 6:0 und 10:5. Für den zweiten Punkt sorgte das Doppel Annette Lesemann/Monika Klahn-Wrieden. „Das entscheidende Spiel bestreiten wir am 6. Dezember gegen Blankenese“, blickt Konsor („Die Stimmung bei uns ist gut“) auf das Duell mit dem ebenfalls punktlosen Schlusslicht voraus.

 TSC Göttingen Damen 50 – HTV 4:2. Die Huderinnen gestatteten ihrem Gastgeber den ersten Sieg. In den Einzeln behielten Chun Oberwandling und Gaby Ulrich, die sich über ein 4:6, 6:3 und 11:9 gegen Gisela Breitenstein freute, die Oberhand. Als Doppel zogen Oberwandling und Ulrich gegen Breitenstein und Annegret Müller-Dornieden nach drei Durchgängen den Kürzeren (6:3, 3:6 und 5:10).

 Oberliga, SC SW Cuxhaven Herren 70 – HTV 5:1. Die Huder Routiniers melden die dritte Niederlage im vierten Spiel. Vier Treffen endeten erst nach dem Match-Tie-Break. Werner Stenkamp behielt die Oberhand. Edo Addicks sowie die Doppel Hans-Günther Ehlert/Stenkamp und Addicks/Hans-Jörg Hahn hatten das Nachsehen.

 Verbandsliga, DTC-Damen 30 – TG Thedinghausen 6:0. Die Delmenhorsterinnen führen mit 4:0 Punkten, 12:0 Matches und 24:1 Sätzen. Tanja Hüllhorst, die gegen Thedinghausens Dorothee Schade mit 3:6, 6:3 und 10:6 gewann, musste in die „Verlängerung“ gehen.

 DTC-Damen 40 – TV Visbek 6:0. Rita Klose, Sabine Jaritz, Petra Höpfner und Kristin Esch landeten ausnahmslos Zwei-Satz-Erfolge. Mit 3:3 Zählern nehmen die Delmenhorsterinnen im sechs Konkurrenten umfassenden Feld die dritte Position ein.

 Verbandsklasse, DLW-SV Herren 50 – TC Esens 4:2. Nach dem 1:5 beim verlustpunktfreien Ersten Auricher TC meldet das DLW-Team einen Sieg gegen das punktlose Schlusslicht. Bernd Fink, Hans-Georg Ahrens (nach drei Sätzen), Fink/Martin Frenzel und Thomas Maffry/Dieter Dreyer siegten.