Ein Angebot der NOZ

Hallenturniere beim FC Hude Nachwuchsfußballer des SV Werder sahnen ab

Von Klaus Erdmann | 08.12.2016, 22:06 Uhr

Der FC Hude hat Hallenturniere für G- und F-Junioren-Fußballer ausgerichtet. Drei von vier Siegen sicherten sich Nachwuchsfußballer des SV Werder Bremen.

Bei den F- und G-Jugendturnieren, die der FC Hude erneut als vollen Erfolg verbucht hat, sahnte der SV Werder ab. Die jungen Bremer Fußballer sicherten sich gleich drei von vier Siegen. Ein weiterer erster Platz ging an den VfL Stenum. „Wir haben in der Halle am Huder Bach tolle und spannende Spiele ohne besondere Vorkommnisse gesehen“, berichtete Mario Klostermann, Pressesprecher des FCH.

Nikolaus besucht Siegerehrung

Die Hallensprecher Michael Schatke, Torben Hellemann und Sven Löwenstein führten gekonnt durch das Programm. Die Tribünen, so Klostermann, seien gut besucht gewesen. Bei den Siegerehrungen der G-Jugendlichen kam der Nikolaus vorbei und überreichte Trophäen und Weihnachtsmänner aus Schokolade.

Beim jüngeren G-Jugend-Jahrgang gewann der der SV Werder Bremen aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem VfL Stenum. Die weiteren Platzierungen: 3. TSV Ganderkesee, 4. FC Huchting, 5. FC Hude II, 6. FC Hude 1 und 7. VfL Oldenburg. Bei den älteren G-Jugendlichen setzte sich ebenfalls Werder Bremen durch. Die Mannschaft gewann den Wanderpokal „Marianne-Lübbering-Cup“ und muss diesen 2017 verteidigen. Die weitere Reihenfolge: 2. FC Huchting, 3. SG Arbergen-Mahndorf, 4. Hude 1, 5. Hude II, 6. Ganderkesee und 7. Spielvereinigung Berne

Stenum auf Rang eins

Die Stenumer behaupteten sich bei den jüngeren F-Junioren. Zweiter wurde Arbergen-Mahndorf vor Huchting, Hude 1, Berne, SV Ofenerdiek und Hude II. Auch bei den älteren F-Jugendlichen hatte der SV Werder Bremen die Nase vorn. Die Bremer Youngster verwiesen Huchting, Berne, Hude 1, Delmenhorster TB, Hude II und den FC Rastede auf die Plätze.