Ein Angebot der NOZ

Handball-Jugendteams im Einsatz Akkordarbeit des TV Neerstedt wird belohnt

Von Simone Gallmannund Jörg Schröder | 06.03.2018, 18:01 Uhr

In den Handball-Landesligen kämpft der Nachwuchs um die Qualifikation für die kommende Saison. Die weibliche B-Jugend des TV Neerstedt hat nach dem vorletzten Spieltag in der Nord-Staffel ebenso noch alle Chancen wie die HSG Delmenhorst in der Ost-Staffel. Die männliche C-Jugend der TS Hoykenkamp tobt sich mal wieder aus, Gemeinderivale HSG Grüppenbühren/Bookholzberg siegt ohne Auswechselspieler.

Landesliga MJA

Habenhausen - Grüppenbühren/Bookh. 37:22. Die HSG musste beim Tabellenführer improvisieren. Trainer Andreas Dunkel setzte Torhüter Jan Kinner am Kreis ein, wo er seine Sache gut machte. Bis zum 11:11 (27.) durch Carsten Jüchter blieb alles offen. Doch nach zwei Zeitstrafen erzielten die Gastgeber danach vier Treffer in Serie – die HSG kam in der Folge nicht mehr heran.

SG Findorff - TV Neerstedt 27:18. Das 1:0 durch Florian-Dennis Schröder war die einzige TVN-Führung. Neun Zeitstrafen, sechs davon schon vor dem Wechsel, waren letztlich zu viele, um beim Tabellenzweiten zu bestehen. Bei 7:13 war die Partie zur Pause schon entschieden.

Landesliga WJA

Delmenhorst - Altenwalde/Otterndorf 20:25. Als Vorletzter waren die Delmenhorsterinnen gegen den Zweiten klarer Außenseiter. Zur Pause stand es nur 10:11 aus HSG-Sicht, mit konsequenten Tempogegenstößen kam Altenwalde in der zweiten Hälfte aber zum verdienten Sieg.

Landesliga WJB Ost

TS Woltmershausen - Delmenhorst 22:19. Mit einem Sieg wären Platz vier und die Qualifikation für die kommende Landesliga schon perfekt gewesen, doch nach dem 12:11 nach 34 Minuten lief nichts mehr für die HSG, die schon vier Minuten später mit 13:16 zurücklag. Das Landesliga-Ticket kann im letzten Spiel am Samstag noch gesichert werden.

Landesliga WJB Nord

TV Neerstedt – SC Ihrhove 29:23. Für die Neerstedterinnen war Rang vier schon fast außer Reichweite, nach zwei Siegen in 22 Stunden sind sie vor dem letzten Spieltag aber wieder mittendrin im Kampf um die Landesliga-Qualifikation. Gegen Ihrhove lag der TVN zunächst mit 3:6 zurück, nach einer Auszeit von Trainerin Cordula Schröder-Brockshus übernahmen das Team aber das Kommando und zog im zweiten Durchgang davon.

TV Neerstedt – TV Dinklage 18:16. Wieder lag Neerstedt lange hinten, zur Halbzeit mit 7:10. Nach dem 16:16 fünf Minuten vor Schluss warf Fabienne Bajorat in der 46. und 50. Minute die entscheidenden Tore.

Landesliga MJC

TS Hoykenkamp – Komet Arsten 35:15. Alle neun TSH-Feldspieler trafen gegen den Vorletzten. Es war schon der vierte Erfolg mit 20 oder mehr Toren Vorsprung.

Grüppenbühren/Bookholzberg – HSG Bützfleth/Drochtersen 23:19. Auch ohne Auswechselspieler eine klare Sache für Grüppenbühren. Luca Findeisen erzielte zehn Treffer, sein Team brachte den Sieg nach dem 12:7 zur Pause ins Ziel.

Landesliga WJC

Delmenhorst – Altenwalde/Otterndorf 19:22. In der 38. Minute stand es nur 15:16, vier Gegentreffer in Folge leiteten aber die Niederlage der HSG ein, die mit ausgeglichener Bilanz Vierter ist.