Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesklasse Männer HSG Hude/Falkenburg bezwingt Spitzenreiter Neuenburg/Bockhorn

Von Jörg Schröder | 23.10.2018, 08:55 Uhr

Die Handballer der HSG Hude/Falkenburg haben einen überraschenden 32:29-Erfolg über den Landesklasse-Spitzenreiter HSG Neuenburg/Bockhorn gefeiert. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II setzte sich mit 44:24 gegen die HG Jever/Schorstens durch.

In der Handball-Landesklasse der Männer hat der Aufsteiger HSG Hude/Falkenburg einen Überraschungssieg über den Tabellenführer HSG Neuenburg/Bockhorn gefeiert.

 HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II - HG Jever/Schortens 44:24 (27:8). In der sehr fairen Partie tasteten sich die Mannschaften fünf Minuten lang ab (4:3). Anschließend übernahm die HSG das Kommando. Aus einer sicheren Abwehr heraus und mit viel Druck im Angriff zog die Mannschaft von HSG-Trainer Rolf Tants davon. Spätestens zur Pause war das ungleiche Duell entschieden. Nach dem Seitenwechsel nahmen die HSG-Akteure das Tempo ein wenig heraus.

 HSG Hude/Falkenburg - HSG Neuenburg/Bockhorn 32:29 (13:11). Trotz des Erfolgs über den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer war Lars Osterloh, Spielertrainer von Hude/Falkenburg, vom Auftritt seiner Mannschaft nicht überzeugt. Er bescheinigte beiden Mannschaften eine „eher durchschnittliche Leistung“. Zwar lief es für sein Team spielerisch recht ordentlich, die Chancenverwertung ließ jedoch einiges zu wünschen übrig. Die Fehlwürfe verhinderten, dass die Gastgeber zur Pause höher als mit 13:11 führten. Anschließend hielten die Probleme im Angriff weiter an, sodass die Gäste den Spieß sogar herumdrehten und mit 21:19 in Führung gingen. Bis zum 28:28 (55.) verlief die Partie dann ausgeglichen, ehe in den Schlussminuten Luka Schultz, Lasse Wiosna und Felix Rose für den Erfolg von Hude/Falkenburg sorgten.