Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesklasse Sven Jüchter wirft im Derby kurz vor Schluss den Ausgleich

28.03.2017, 16:41 Uhr

In der Handball-Landesklasse Weser-Ems haben sich die Männer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II in einem Derby vom den TV Neerstedt II nach einem engen Spiel mit einigen wechselnden Führungen mit 29:29 (17:15) getrennt. Beide Mannschaften haben den Klassenerhalt noch nicht in trockenen Tüchern.

Die Hausherren erwischten den besseren Start (8:3). Als HSG-II-Trainer Heiner Warrelmann jedoch zu wechseln begann, gerieten seine Schützlinge ins Straucheln. Plötzlich führte Neerstedt mit 12:9. Danach berappelte sich die HSG wieder und erkämpfte sich eine 17:15-Pausenführung. Nach dem Wechsel ließ Grüppenbühren jedoch viele Möglichkeiten aus. Neerstedt II blieb deshalb stets auf Tuchfühlung und führte nach 55 Minuten sogar mit 28:26 und nach 58 Minuten mit 29:27. In der Schlussphase nahmen die Gastgeber drei Spieler der Gäste in Manndeckung. Das zahlte sich aus. Neerstedt II war verunsichert und kam mit der offensiven Abwehrformation der HSG nicht zu recht. Die Folge: Nils Hammler verkürzte erst auf 28:29. Vier Sekunden vor Schluss traf Sven Jüchter dann in doppelter Überzahl zum 29:29.