Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga A-Mädchen TS Hoykenkamp und HSG Delmenhorst verlieren

Von Simone Gallmann, Simone Gallmann | 13.12.2016, 17:31 Uhr

Die HSG Delmenhorst und die TS Hoykenkamp warten in der Handball-Landesliga der A-Mädchen weiter auf ihren zweiten Saisonsieg. Die HSG verlor bei der HG Jever/Schortens mit 20:22, die TSH gegen die JSG Altenwalde/Otterndorf mit 25:31.

 TS Hoykenkamp – JSG Altenwalde/Otterndorf 25:31 (11:17). Die Hoykenkamperinnen erwischten einen guten Start. Sie gingen mit 3:1 und 5:2 in Führung. Dann wurde der Tabellenzweite aber stärker. Die Gastgeberinnen scheiterten immer öfter an der guten JSG-Deckung. Zudem leisteten sich die TSH-Spielerinnen technische Fehler. Die JSG übernahm die Führung. Nach dem Treffer zum 11:12 durch Naila Duddek verlor das Team von TSH-Trainer Tim Streckhardt den Rhythmus und geriet bis zur Pause mit 11:17 in Rückstand. Auch im zweiten Durchgang behielten die Gäste die Oberhand. Die TSH gestaltete ihn zwar ausgeglichen, hatte aber keine Chance, den hohen Rückstand aufzuholen.

 HG Jever/Schortens – HSG Delmenhorst 22:20 (10:10). Die HSG hatte sich in der Woche vor der Partie von ihrem Trainer Marco Steiger getrennt, zunächst wird Lara Winkelmann dieses Amt übernehmen. In der ersten Halbzeit leisteten sich beide Mannschaften viele technische Fehler und Fehlwürfe, sodass es mit einem gerechten Remis in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel unterliefen den Gastgeberinnen deutlich weniger Fehler. Sie setzten sich bis auf 18:13 ab. Bei der HSG fehlte die kämpferische Einstellung, um diesen Rückstand aufzuholen. Erst in den letzten vier Minuten kam sie noch etwas heran.