Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Aufholjagd im Gleichschritt

Von Heinz Quahs | 05.03.2015, 18:00 Uhr

Die TS Hoykenkamp und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg könnten die Lücke zu Relegationsplatz zwei in der Handball-Landesliga am Samstag schließen.

Es ist noch keine zwei Monate her, da war die Landesliga-Saison für die TS Hoykenkamp praktisch gelaufen. Mit acht Punkten Rückstand auf Relegationsplatz zwei war die erhoffte Rückkehr in die Verbandsliga nur noch etwas für Träumer. Am Wochenende allerdings kann eine merkwürdige Spielzeit für die Turnerschaft eine ganz neue Wendung nehmen: Die Mannschaft von Jörn Franke könnte zum Titelanwärter aufsteigen.

Um 16.30 Uhr laufen die Hoykenkamper am Samstag beim gefährlichen Tabellensechsten TV Dinklage auf, bei einem Sieg wird es am Ende des Abends – aller Wahrscheinlichkeit nach – nur noch ein Pluspunkt sein, der zu Relegationsrang zwei fehlt. Denn wenige Stunden später spielt der jüngst von Hoykenkamp bezwungene Spitzenreiter FC Schüttorf 09 gegen den Zweiten TV 01 Bohmte (beide 26:10 Punkte) – am Verlierer würde Hoykenkamp (23:11) bei einem eigenen Erfolg sogar nach Minuspunkten vorbeiziehen. „Das Spiel in Dinklage ist eine Nagelprobe“, sagt Franke. „Wenn wir die bestehen, wäre das für die Psyche wichtig.“

Der Vierte im verrückten Titelrennen ist die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, punkgleich mit Hoykenkamp und ebenso auf Aufholjagd. Für die Landkreis-HSG, die um 16 Uhr beim abstiegsbedrohten VfL Rastede antritt, gilt praktisch das Gleiche wie für den Gemeinderivalen: Schon am Samstagabend könnte das Team von Sven Engelmann nach Minuspunkten Zweiter sein. „Zuhause ist Rastede für eine Überraschung gut. Aber hoffentlich nicht gegen uns“, sagt Engelmann.