Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga B-Jugendteams aus dem Landkreis verlieren

Von Jörg Schröder | 01.12.2015, 17:13 Uhr

Drei Handball-Teams aus dem Landkreis waren am Wochenende in den B-Jugend-Landesligen im Einsatz. Alle kassierten Niederlagen. Die Jungen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg verloren beim ATSV Habenhausen, die der HSG Hude/Falkenburg gegen den TuS Bramsche. Die Mädchen des TV Neerstedt mussten sich beim MTV Aurich geschlagen geben.

Männliche Jugend B

Habenhausen – Grüppenbühren/Bookholzberg II 34:21 (20:9). Von Beginn an war der HSG der Respekt vor dem Tabellenführer anzumerken. In der Deckung gingen die Spieler sehr zögerlich zu Werke. Im Angriff fehlte es ihnen gegen die körperlich überlegenen Hausherren an Durchsetzungsvermögen. HSG-Trainer Holger Jüchter sah zwar ein sehr einseitiges Spiel, war aber dennoch zufrieden, dass seine Jungen bis zum Ende unermüdlich kämpften. In der zweiten Spielhälfte kam die HSG-Mannschaft sogar etwas besser klar, was aber auch daran lag, dass es die Bremer etwas langsamer angehen ließen. „Dieser Gegner ist einfach eine Nummer zu groß für uns“, sagte Jüchter nach dem Abpfiff.

Hude/Falkenburg – Bramsche 23:33 (10:20). Die Gastgeber starteten nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende hoch motiviert in die Partie, auch weil die Bramscher ihre letzten drei Spiele allesamt verloren hatten. Die Begegnung begann jedoch sehr zerfahren. Erst in der vierten Minute gelang Nils Wehrheim der erste HSG-Treffer zum 1:1-Ausgleich. Anschließend übernahmen die Gäste das Kommando: Sie setzten sich über ein 14:5 bis zur Pause auf zehn Treffer ab. HSG-Trainer Peter Schwobe war überhaupt nicht zufrieden, kritisierte in der Halbzeit die schwache Abwehrleistung und appellierte an seine Spieler, sich im zweiten Durchgang mehr anzustrengen. Das HSG-Team versuchte dann auch alles. Vor allem Jan Rother ließ sich kaum noch aufhalten und erzielte sechs Treffer. Die zweite Spielhälfte verlief mit je 13 Toren ausgeglichen. Den großen Rückstand konnte das Landkreis-Team aber nicht mehr aufholen.

Weibliche Jugend B

Aurich - Neerstedt 27:18 (14:6). Die Neerstedterinnen verloren auch ihr achtes Saisonspiel. Beim MTV Aurich unterlagen die Mädchen mit 18:27 (6:14). TVN-Trainerin Marie Saam war mit der Abwehrleistung zufrieden, die ihr Team in der Anfangsphase zeigte. Allerdings hatte es trotzdem Probleme, die rechte Rückraumspielerin der Gäste in den Griff zu bekommen. Im Angriff erspielten sich die TVN-Mädchen zwar gute Torchancen, sie scheiterteten aber im Abschluss allzu häufig. 20 Fehlversuche hatte Saam nach dem Schlusspfiff notiert. Der TVN, der mit einem hohen Rückstand in die Halbzeitpause gegangen war, steigerte sich nach dem Wiederanpfiff und gestaltete den zweiten Abschnitt nahezu ausgeglichen.