Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Bremen HSG Delmenhorst II erkämpft sich Heimsieg

Von Simone Gallmann, Simone Gallmann | 12.12.2016, 16:03 Uhr

Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben sich gegen den TSV Bremervörde II einen 32:26-Heimsieg erkämpft. Zur Pause lagen sie noch zurück.

Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben sich gegen das Schlusslicht der Bremen-Staffel, den TSV Bremervörde II, einen 32:26 (11:13)-Heimsieg erkämpft. Das Team von HSG-Coach Volker Gallmann, das sich mit Andre Haake, Spielertrainer der Oberliga-Mannschaft, verstärkt hatte, überzeugte zwar spielerisch, vergab aber lange Zeit viele seiner Torchancen. Die Gäste hingegen nutzten ihre Möglichkeiten besser und lagen deshalb zur Pause vorn.

HSG dreht nach dem 18:17 auf

Nach dem Seitenwechsel ging die HSG konzentrierter zu Werke. Mit dem Treffer zum 18:17 (43. Minute) von Thorsten Gaertner platzte der Knoten. Die Delmenhorster setzten sich ab. „Ein schwer erkämpfter, aber verdienter Erfolg“, meinte Gallmann.