Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Bremen HSG Delmenhorst II siegt dank starkem Schlussspurt

Von Jörg Schröder | 04.12.2018, 09:00 Uhr

Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben in der Bremen-Staffel ihre Erfolgsserie fortgesetzt. Gegen die SVGO Bremen siegte die Oberliga-Reserve knapp mit 28:26 (15:13) und baute damit ihre aktuelle Erfolgsserie auf 7:1 Punkte (drei Siege, ein Unentschieden) aus.

Gegen den spielstarken Vorletzten tat sich Delmenhorst II allerdings sehr schwer. Weshalb die Co-Trainer Frederic Oetken und Jens Hafemann, die den abwesenden Coach Adrian Hoppe vertraten, nach dem Schlusspfiff sehr erleichtert waren.

Den Anfang hatten die Gastgeber nahezu komplett verschlafen. Sie lagen nach zehn Minuten mit 2:6 im Rückstand. Anschließend fing sich das Team. In der 23. Minute war es Timo Barkemeyer, der mit dem 11:11 den ersten Ausgleich erzielte. Zur Pause hieß es 15:13 für die Hausherren.

Diese Führung sorgte jedoch nicht für die nötige Ruhe im Spiel der Rot-Weißen. Im Angriff fehlte es an klaren Aktionen. Auch die Deckung war nicht wirklich sattelfest. So wechselte bis zur 54. Minute beim Stande von 23:24 die Führung ständig. Mit drei Treffern in Folge durch Torsten Gaertner, Dominik Ludwig und Jonte Windels erkämpfte sich die HSG die Führung zurück. Trotz einiger Hektik in den Schlussminuten verteidigte die Mannschaft den knappen Vorsprung.