Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Bremen HSG Delmenhorst II verliert zum dritten Mal in Folge

Von Jörg Schröder, Jörg Schröder | 28.11.2016, 14:55 Uhr

Der Landesligist HSG Delmenhorst II hat zum dritten Mal in Folge verloren. Die Handballer unterlagen in eigener Halle der HSG Stuhr mit 29:30.

In der Landesliga Bremen mussten sich die Handballer der HSG Delmenhorst II zum dritten Mal hintereinander geschlagen geben. Gegen den Tabellenvierten HSG Stuhr veror die Mannschaft von Trainer Volker Gallmann in der Stadionhalle mit 29:30 (12:15).

Tim Kieselhorst und Raphael Schween ragen heraus

Obwohl Gallmann auf einige Stammspieler verzichten musste, zeigte sein Team gegen den Favoriten aus Stuhr eine durchaus ansprechende Leistung. Bis zum 10:10 (23.) verlief die Partie ausgeglichen. Die Delmenhorster waren immer wieder aus dem Rückraum gefährlich. Tim Kieselhorst, der insgesamt elf Treffer erzielte, und Raphael Schween, der neun Tore warf, ließen sich von der Gästeabwehr nur selten aufhalten. Die Gäste übernahmen jedoch nach einer Auszeit zunächst das Zepter. Sie zogen bis zur 27 Minute auf 14:10 davon. Nach dem Seitenwechsel fand die HSG-Deckung überhaupt nicht ins Spiel zurück. Prompt war der Rückstand in der 36. Minute noch ein wenig größer geworden: 13:18. Bis zum 18:24 (46.) sah alles nach einer klaren Niederlage aus. Doch die Gallmann-Sieben kämpfte sich zurück. Die Angreifer nutzten nun jede Gelegenheit, sodass die Delmenhorster Tor um Tor aufholten. Als Raphael Schween in der 58. Minute zum 27:28 traf, kam Hoffnung auf einen Punktgewinn auf. Doch die Gäste konterten mit drei Treffern in Folge. Kieselhorst und Schween verkürzten zwar auf 29:30, doch zum Ausgleich reichte die Zeit nicht mehr. Mit 8:12 Punkten ist die HSG Tabellenelfter.