Ein Angebot der NOZ

Handball: Landesliga der Männer Grüppenbühren/Bookholzberg setzt auf seine Fans

Von Heinz Quahs | 09.04.2015, 14:49 Uhr

Die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg sind an diesem Sonntag in eigener Halle gefordert. Ab 16 Uhr treffen sie am Ammerweg auf die HSG Wilhelmshaven.

Das letzte Spiel liegt zwar schon zwei Wochen zurück, trotzdem schmerzt die 27:28-Niederlage noch, die die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg beim TV Cloppenburg II kassiert hat. Sie kostete die Landesliga-Handballern die Tabellenführung. An diesem Sonntag werde sein Team die richtige Antwort auf die schwache Vorstellung geben, hofft HSG-Trainer Sven Engelmann. Um 16 Uhr wird in der Halle am Ammerweg der Vergleich mit dem Tabellenzehnten, der HSG Wilhelmshaven, angepfiffen. „Zu Hause sind wir immer eine Klasse stärker, die Zuschauer werden uns erneut den Rücken stärken“, sagt Engelmann, der auf keinen seiner Spieler verzichten muss. Er fordert, dass seine Mannschaft den Gegner von Beginn an ernst nimmt und in Abwehr und Angriff voll konzentriert agiert. Dann könne sie die zwei Punkte einfahren, die sie braucht, um ihre Chance im Rennen um die Aufstiegsplätze zu wahren.