Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Frauen HSG Delmenhorst schwimmt weiter auf der Erfolgswelle

Von Simone Gallmann | 18.02.2019, 19:39 Uhr

Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Delmenhorst haben bei der LTS Bremerhaven gewonnen. Sie sind seit 13 Partien unbesiegt.

Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Delmenhorst schwimmen weiter auf der Erfolgswelle. Nach dem 25:23 (9:9) bei der LTS Bremerhaven ist der Tabellenzweite der Bremen-Staffel seit 13 Spielen ungsschlagen (24:2 Punkte).

Abwehrreihen dominieren

Vor der Partie musste die von Ingo Renken trainierte HSG eine Hiobsbotschaft verkraften. Kerstin Cordes hatte sich einen Bänderriss zugezogen, sie ist die zweite Spielerin nach Celine Hanenkamp (Kreuzbandriss), die eine Verletzungspause einlegen muss. Dennoch starteten die Delmenhorsterinnen gut in die Partie, die zunächst von den Abwehrreihen dominiert wurde. Die HSG ging mit 3:1 in Führung (14.). Die Bremerhavenerinnen ließen sich nicht abschütteln und erzielten kurz vor der Pause den Ausgleich (9:9).

Sabrina Weyhausen wirft Siegtor für die HSG Delmenhorst

Der zweite Durchgang verlief zunächst ausgeglichen mit wechselnden Führungen. Von der 48. Minute an setzte sich die HSG mehrfach mit zwei Toren ab, doch die Gastgeberinnen schafften es immer wieder, den Anschlusstreffer zu erzielen. Sabrina Weyhausen war es dann, die die HSG 40 Sekunden vor dem Ende mit dem 25:23 erlöste. Den Erfolg verdankten die Delmenhorsterinnen vor allem ihrer starken Abwehrleistung.